Technik
Dank des A11-Chips ist das iPhone X ein vorerst unschlagbares Kraftpaket.
Dank des A11-Chips ist das iPhone X ein vorerst unschlagbares Kraftpaket.(Foto: kwe)
Freitag, 02. März 2018

Auch Galaxy S9 chancenlos: iPhone X bleibt das stärkste Smartphone

Auch wenn es schon ein paar Monate mehr auf dem Buckel hat, bleibt das iPhone X das stärkste Smartphone der Welt. Die neuen Android-Konkurrenten können nicht mal an Apples älteren Geräten vorbeiziehen.

Gerade haben Android-Hersteller beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ihre neuen Smartphone-Flaggschiffe vorgestellt. In den meisten von ihnen steckt Qualcomms aktueller Top-Chip Snapdragon 845, nur Samsung stattet seine Galaxy-S9-Geräte auch mit dem eigenen Exynos 9810 aus. Huawei nutzt zwar auch eigene Prozessoren, aber das P20 wird Ende März mit dem Kirin 970 vorgestellt, der bereits seit vergangenem Herbst im Mate 10 Pro werkelt. Die Gegner, die Apples aktuellen iPhone-Chip A11 herausfordern, stehen also fest. Das heißt, echte Herausforderungen sind sie nicht wirklich, wie erste Benchmark-Vergleiche von "Anandtech" zeigen.

Das Galaxy-S9-Duo ist in Deutschland mit dem Exynos 9810 ausgestattet, in anderen Ländern mit dem Snapdragon 845.
Das Galaxy-S9-Duo ist in Deutschland mit dem Exynos 9810 ausgestattet, in anderen Ländern mit dem Snapdragon 845.(Foto: kwe)

Das Tech-Magazin hat unter anderem Tests mit Geekbench 4, WebXPRT 2015, Speedometer 2.0 und GFXBench Manhattan/T-Rex durchgeführt, weitere verwendete Benchmarks stehen nicht für iOS zur Verfügung. Alle sechs Einzelwertungen konnte der A11, der im iPhone X und dem iPhone-8-Duo steckt, mit deutlichem Abstand für sich gewinnen.

Auch der A10 hält noch gut mit

Erstaunlicherweise haben Snapdragon 845 und Exynos 9810 auch Apples älteren A10, der die iPhone-7-Geräte antreibt, nicht in allen Disziplinen überholen konnten. Bei der reinen CPU-Power blieb Apples 2016er-Chip vorne. Besser ging der Test für die Android-Konkurrenz bei den Grafik-Benchmarks aus. Hier erkämpften sie sich zweite und dritte Plätze hinter dem iPhone X. Auch im Browser-Benchmark WebXPRT konnte sich der Snapdragon 845 vor dem A10 platzieren, der Exynos 9810 blieb aber auch in dieser Disziplin hinter dem iPhone-7-Chip zurück.

Nutzer eines neuen Android-Smartphones müssen sich aber keine Sorgen machen, dass sie die teils doch deutlichen Unterschiede im Alltag bemerken werden. Die aktuellen Top-Chips sind alle kräftiger als nötig und Apps, die sie an ihre Leistungsgrenze bringen, gibt es eigentlich noch gar nicht. Selbst AR-Anwendungen können sie (noch) nicht in die Knie zwingen und auch Schwächen beim Multitasking sollten bei Snapdragon 845, Exynos 9810 oder Kirin 970 kein Thema sein, so lange ihnen genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht.

Kraft wichtig für die Zukunft

Nutzer eines iPhone 7, 8 oder X dürfen sich über die Ergebnisse aber trotzdem freuen. Denn bei ihren Geräten ist es in Zukunft wichtig, dass sie stark genug für kommende iOS-Updates sind. Und so wie es jetzt aussieht, dürften die aktuellen iPhones noch das neueste Betriebssystem bekommen, wenn sie vier Jahre alt sind. Android-Nutzer dagegen können so oder so nicht mehr als zwei Jahre Updates erwarten. Und das ist ein Unterschied, der wirklich zählt.

Quelle: n-tv.de