29.08.2007 15:12 Uhr Kommt das "iCar"? Apple und VW tüfteln

Der US-Computerkonzern Apple und der Autobauer Volkswagen planen nach einem Bericht der Zeitschrift "Capital" eine intensive Kooperation beim Bau von Fahrzeugen. Ein VW-Sprecher habe Gespräche in einem frühen Stadium bestätigt, schreibt das Blatt.

22.08.2007 14:09 Uhr Konkurrenz für iTunes Wal-Mart macht Musik

Der US-Einzelhandelsriese Wal-Mart zettelt in den USA einen Preiskrieg beim Online-Verkauf von Musik ohne Kopierschutz an. Titel ohne die sogenannte DRM-Software, die weiteres kopieren verhindert, könnten für 94 US-Cent heruntergeladen werden, ein ganzes Album für 9,22 Dollar. Damit fordert der Handelskonzern den erfolgreichen Online-Shop iTunes von Apple heraus, in dem Lieder ohne Kopierschutz deutlich teurer sind.

22.08.2007 08:10 Uhr iPhone-Einführung T-Mobile macht Zugeständnisse

Um das Mobiltelefon in Deutschland exklusiv verkaufen zu dürfen, muss T- Mobile laut "Financial Times Deutschland" ein Zehntel der mit dem iPhone erzielten Umsätze an Apple abtreten. Entsprechende Verträge hätten auch Orange für Frankreich und O2 für Großbritannien vor wenigen Tagen abgeschlossen.

08.08.2007 06:54 Uhr Kooperation mit Google Apple erneuert iMac-Familie

Apple hat nach seinen Ambitionen im Mobilfunkmarkt (iPhone) und den großen Erfolgen mit dem iPod-Musik- Player seine iMac-Computer runderneuert. Apple-Chef Jobs stellte auf dem Firmengelände in Cupertino drei neue und schlankere iMacs vor. Die iMacs sollen je nach Größe und Ausstattung rund 1.200 bis 1.800 Euro kosten.

26.07.2007 11:24 Uhr Gute Geschäfte mit Macs Apple steigert Gewinn

Gute Geschäfte mit Macintosh-Computern haben Apple im abgelaufenen Quartal erneut einen Gewinn- und Umsatzsprung beschert. Nach 270.000 abgesetzten iPhones in den ersten beiden Verkaufstagen bekräftigte der Konzern zudem sein Ziel, bis Ende 2008 zehn Mio. Handys an den Kunden zu bringen.

24.07.2007 17:43 Uhr Mauer Erstverkauf iPhone doch kein Knaller?

Der Verkaufsstart von Apples iPhone in den USA ist offenbar nicht so erfolgreich wie erwartet verlaufen. An den ersten beiden Verkaufstagen wurden lediglich 146.000 iPhone-Käufer freigeschaltet. Experten hatten mit 500.000 verkauften Telefonen gerechnet. Apple-Anleger reagierten geschockt und schickten die Aktien in den Keller.

10.07.2007 06:50 Uhr Neues Apple-Vorhaben Billigeres iPhone

Apple könnte nach Einschätzung von Analysten noch in diesem Jahr eine preiswertere Variante seines iPhone-Handys auf den Markt bringen. Dieses werde wohl auf dem Musikabspielgerät iPod Nano basieren. Das Gerät mit begrenztem Funktionsumfang soll weniger als 300 Dollar kosten.

30.06.2007 10:20 Uhr Für 2,8 Mrd. Dollar AT&T kauft Dobson

Der größte amerikanische Telekom-Konzern - und exklusiver Mobilfunkpartner von Apple für das iPhone in den USA - übernimmt die US-Mobilfunkfirma Dobson Communications für 2,8 Mrd. Dollar. Das gab AT&T nach Börsenschluss fast zeitgleich mit dem Beginn des Verkaufs des iPhone bekannt. Dobson hat 1,7 Mio. Kunden und operiert mit eigenem Netz in 17 Bundesstaaten.

30.06.2007 09:32 Uhr Apples Handy ist da USA im iPhone-Fieber

Unter dem Ansturm der Apple-Fans hat am Freitag in den USA der Verkauf des iPhone begonnen. Besonders groß war das Interesse in New York: Vor dem Apple-Shop auf der Fifth Avenue hatten bereits seit Tagen Kunden auf die Premiere des Multimedia-Geräts gewartet. Das iPhone vereint Mobiltelefon, Internet-Zugang sowie Musik- und Video-Player.

28.06.2007 15:57 Uhr Inside Wall Street Tag eins vor iPhone

Einmal werden wir noch wach - heißa, dann kommt das iPhone. Die schicke Handy-Email-Internet-Kalender-Taschenrechner-mp3-und-sonst-noch-was-Kombination von Apple wird ab Freitagabend 18 Uhr in die Läden kommen. Dem ersten Ansturm der Hightech-Camper nach dürfte das Gerät auch bald ausverkauft sein.

28.06.2007 13:35 Uhr iPhone-Hype Geheimniskrämerei bei Apple

"Weniger ist mehr" scheint das Motto von Apple bei der Werbung für das neue iPhone gewesen zu sein - und der Hype gibt den Marketing-Strategen Recht. Kurz vor der US-Markteinführung am Freitagabend gibt es im Zusammenhang mit dem US-Computerkonzern auch in Deutschland kein anderes Thema. Dabei muss Europa noch bis zum Herbst warten.

26.06.2007 19:34 Uhr Schlange vor Apple-Shop iPhone-Fieber in den USA

Wer in den USA mit dem iPhone von Apple telefonieren will, wird dafür in zwei Jahren mindestens rund 2000 Dollar (etwa 1480 Euro) ausgeben müssen. Die Telefongesellschaft AT&T stellte drei verschiedene Tarife vor. Vor dem Apple-Laden in New York versammelten sich bereits am Dienstag die ersten Interessenten. Sie wollen bis zum Verkaufsstart am Freitag ausharren.

26.06.2007 08:08 Uhr iPhone-Auftrag aufgestockt Balda erwägt neues Werk

Apple hat nach einem Pressebericht seinen Auftrag für "iPhone"-Bildschirme bei dem deutschen Zulieferer Balda deutlich erhöht. Hintergrund sollen Lieferverzögerungen des zweiten Herstellers Sharp sein. Balda werde kurzfristig über den Bau eines zweiten Werkes für Berührungsbildschirme entscheiden, verlautete aus informierten Kreisen.

12.06.2007 15:11 Uhr Safari mit Leoparden Apple greift Microsoft an

Apple will mit einem eigenen Web-Browser für Windows-PCs an seinen Erfolg im Musikgeschäft anknüpfen und direkt gegen Microsoft antreten. Apple-Chef Steve Jobs präsentiert erstmals eine Windows-Variante des Internet-Programms Safari. Auch die nahezu fertig gestellte Version des neuen Apple-Betriebssystems "Mac OS X Leopard" wurde vorgestellt.

12.06.2007 06:49 Uhr Neues Apple-Betriebssystem "Leopard" für 129 Dollar

Apple hat das neue Betriebssystem "Leopard" vorgestellt. Dieses soll im Oktober an den Start gehen. "Leopard" erstellt den Nutzern des Mac-Computers mit der so genannten Time Machine eine automatische Backup-Kopie der gesamten Festplatte. Mit der Anwendung Boot Camp können Mac-Nutzer künftig das Konkurrenz-Betriebssystem Windows und damit Microsoft-Programme auf ihrem Rechner laufen lassen.