Doktorarbeiten

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Doktorarbeiten

Raoul Meier hat es geschafft: Er konnte seinen Vorgesetzten überzeugen und nahm sich ein halbes Jahr Auszeit vom Job.
17.09.2013 12:03

Pause nach Plan Den Chef vom Sabbatical überzeugen

Ein Buch schreiben oder die Doktorarbeit vollenden: Viele Arbeitnehmer träumen davon, sich eine Auszeit vom Job zu nehmen. Die Arbeitgeber sind von einem Sabbatical meist nicht begeistert. Doch von guten Argumenten lassen sie sich oft überzeugen.

3d4e2107.jpg1219548798527134408.jpg
31.07.2013 18:05

Streit um Doktorarbeit Plagiatsexperte: Lammerts Rücktritt kommt

Während die Ruhr-Universität Bochum die Plagiatsvorwürfe gegen Bundestagspräsident Lammert prüft, debattieren Wissenschaftler über die Anschuldigungen. Manche sehen schon den Rücktritt vor der Tür. Der Blogger, der die Vorwürfe erhebt, wehrt sich inzwischen selbst gegen Kritik.

38759667.jpg
29.07.2013 21:41

Dissertation von 1975 Lammert lässt Doktorarbeit prüfen

Gegen Bundestagspräsident Lammert gibt es Plagiatsvorwürfe. Er soll bei seiner Dissertation gemogelt haben. Der CDU-Politiker weist die Vorwürfe zurück. Der Plagiatsjäger ist zwar anonym, aber nicht unbekannt: Auf sein Konto geht bereits ein Rücktritt.

Johanna Wanka promovierte 1980 im Fach Mathematik.
10.02.2013 19:45

Plagiatsjäger kündigt Prüfung an Wanka kommt als Nächstes dran

Für Martin Heidingsfelder ist es ein Geschäft: Der Gründer der Plattform SchavanPlag Wiki verdient nach eigenen Angaben seit 2011 sein Geld damit, die Doktorarbeiten von Politikern zu überprüfen. Und er hat eine lange Auftragsliste. Natürlich steht jetzt auch die Nachfolgerin von Annette Schavan drauf.

Schavan (l.) dankte Merkel für ihr Worte und ihr Vertrauen.
09.02.2013 17:38

Schavan verlässt Merkels Kabinett Abschied einer Freundin

Kanzlerin Merkel hat Übung darin, sich von Regierungsmitgliedern zu verabschieden, die über ihre Doktorarbeiten stürzen. Ihre Stellungnahme im Fall Schavan gleicht der im Fall Guttenberg in der Wortwahl, als kämen sie aus einem Baukasten namens "Kabinettsumbildung in drei Sätzen". Doch Worte sind nicht alles. Von Issio Ehrich