Langsam erholt sich die Wirtschaft nach der schweren Krise wieder: Nun gilt es, einen solchen Einbruch der Weltwirtschaft in Zukunft zu verhindern. 22.09.2009 16:09 Uhr Nach der Krise Weltweite Finanzreform

Die Staats- und Regierungschefs der 20 wirtschaftsstärksten Staaten (G20) kommen am 24. und 25. September in Pittsburgh in den USA zusammen. Beim dritten G20-Gipfel binnen eines Jahres soll das globale Finanzsystem dauerhaft krisenfest gemacht werden.

Barack Obama und sein chinesischer Amtskollege Hu Jintao beim G20-Gipfel in London im April. China und Russland denken laut darüber nach, den Dollar als Leitwährung in Frage zu stellen. 22.09.2009 16:09 Uhr Kampf an allen Fronten Obama unter Druck

US-Präsident Barack Obama wünscht sich beim G20-Gipfel in Pittsburgh vor allem eins - endlich mal wieder einen Erfolg. Schöne Bilder, auf denen er mit den anderen Großen der Welt plaudert, ein klangvolles Abschlussdokument, in dem das Ende der globalen Wirtschaftskrise beschworen wird.

Die Finanzminister und Zentralbankchefs der G20 posieren für ein Foto. 06.09.2009 08:04 Uhr Kein Stopp der Konjunkturhilfen G20 pumpen weiter

Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer wollen vorerst an ihrer expansiven Konjunkturpolitik festhalten. Man werde solange Geld in die Volkswirtschaften pumpen, bis die konjunkturelle Erholung gesichert sei, heißt es im Abschlusskommunique der Finanzminister und Notenbankchefs.