Stuxnet

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Stuxnet

Laut BSI ist Duqu eine Art elektronische Aufklärungsdrohne.
24.10.2011 09:34

BSI ruft zu Wachsamkeit auf Auch Duqu ist ein Staatsdiener

Der kürzlich identifizierte Computerwurm Duqu ist laut BSI wie Stuxnet ein Spion mit Staatsauftrag. Das Bundesinstitut ruft deutsche Unternehmen zur Wachsamkeit auf und fordert sie auf, einen Angriff der "elektronischen Aufklärungsdrohne" unbedingt zu melden.

Computer-Schädlinge sind für Unternehmen eine große Bedrohung.
19.10.2011 11:43

Stuxnet-Bruder in Europa Neuer Trojaner greift Firmen an

Sicherheitsexperten warnen vor einem neuen Trojaner, der Industriespionage betreibt. Er ist mit dem berüchtigten Stuxnet-Virus verwandt, der besonders raffiniert gebaut ist und vermutlich von Geheimdiensten in Auftrag gegeben wurde. Duqu ist möglicherweise auf den Raub von digitalen Zertifikaten spezialisiert.

17.04.2011 18:55

Stuxnet-Angriff auf Atomanlage Iran beschuldigt Siemens

Nach Ansicht des Iran muss Siemens erklären, wie der Angriff des Computervirus Stuxnet durch die Technik des deutschen Konzerns möglich war. Der Schädling hatte die iranische Atomanlage Buschehr angegriffen und offenbar nachhaltig lahmgelegt.

Deutsche Energieversorger wurden befallen - erlitten aber keine Schaden, heißt es.
16.04.2011 14:40

Computerwurm auch in Deutschland Stuxnet befällt Energiekonzerne

Eigentlich war der Computervirus Stuxnet von den USA und Israel entwickelt worden, um das iranische Atomprogramm zu schädigen - doch auch andere Industrienationen sind stark betroffen. Einer Studie zufolge hat der Wurm mehr als die Hälfte der befragten deutschen Energieunternehmen befallen. Nur in Indien ist die Rate höher.

Die Atomanlage Dimona in der israelischen Negev-Wüste. Hier soll Stuxnet laut "New York Times" getestet worden sein.
18.01.2011 07:09

Iran bestätigt Cyberangriff "Stuxnet ist gescheitert"

Der Iran erklärt, die USA seien für den Stuxnet-Angriff auf die iranischen Atomanlagen verantwortlich. Viel Schaden sei nicht angerichtet worden, behauptet Atomunterhändler Dschalili. Trotz des Angriffs sollen die Gespräche weitergehen.

2tt42313.jpg8384513491545738872.jpg
16.01.2011 11:18

Angriff auf iranische Atomanlagen Stuxnet von Israel und USA entwickelt

Tausende Rechner in iranischen Atomanlagen waren betroffen - der Computervirus Stuxnet hatte ganze Arbeit geleistet. Nach einem US-Zeitungsbericht ist der Computerwurm eine amerikanisch-israelische Entwicklung. Auch Siemens wurde unfreiwillig einbezogen. Getestet wurde der Virus demnach in einer geheimen israelischen Atomanlage.

Siemens muss seine Kunden gegen die Virus-Attacke verteidigen.
02.10.2010 15:29

Auch deutsche Firmen betroffen Computervirus Stuxnet greift an

Das Computer-Virus Stuxnet befällt auch mehrere Industrieanlagen in Deutschland. 15 Siemens-Kunden entdecken den Schädling in ihren Anlagen, fünf davon haben ihren Sitz in Deutschland. Der Virus kann jedoch mit Hilfe von Siemens unschädlich gemacht werden. Das Ziel von Stuxnet sind nicht PC sondern Anlagen oder industrielle Prozesse.

War es der Schädling Stuxnet oder ist es eine normale Verzögerung? Die Inbetriebnahme des Atomkraftwerks Buschehr verzögert sich.
02.10.2010 15:05

Cyber-Attacken Iran verhaftet "Atom-Spione"

Erste Festnahmen nach Stuxnet: Iranische IT-Experten hätten eine "virtuelle Sabotage durch die Weltarroganz" erfolgreich verhindert, verkündet der iranische Geheimdienstchef. 30.000 Computer sollen von dem Computerschädling Stuxnet infiziert sein. Ob die verzögerte Inbetriebnahme des Atomkraftwerks Buschehr mit der Cyber-Attacke zusammenhängt, ist unklar.

  • 1
  • 2