Kurznachrichten

Proteste im Iran Teheran spricht von 42.000 Demonstranten

Nach Angaben von Innenminister Abdulurea Rahmani Fasli haben sich an den Protesten im Iran maximal 42.000 Menschen beteiligt. Eine Schätzung der Zahl sei aber schwierig, da die Proteste in kleineren Gruppen und in mehreren Städten stattgefunden hätten, zitierte die Nachrichtenagentur ISNA den Minister weiter.

"Die relevanten Behörden haben uns berichtet, dass es höchstens 42.000 Menschen waren und das ist kein hohe Anzahl", sagte der Minister. Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hatten am Vortag erklärt, an den Protesten der vergangenen Tage hätten zwischen 1500 und 15.000 Menschen teilgenommen.

Quelle: n-tv.de, dpa