Wirtschaft

Autobauer nutzt Aktien-Boom Tesla will sich frische Milliarden sichern

imago96002466h.jpg

Tesla-Chef Elon Musk will das Geld unter anderem dafür einsetzen, um die Bilanz des Konzerns zu stärken.

(Foto: imago images/Xinhua)

Es scheint wieder zu laufen für Tesla - die Aktie des E-Autobauers knackte zuletzt einen Rekord nach dem anderen. Die Gunst der Stunde will der US-Konzern jetzt nutzen und mehr als zwei Milliarden Dollar frisches Kapital einsammeln. Auch Tesla-Chef Musk selbst macht Millionen dafür locker.

Der US-Elektroautobauer Tesla will den Kursaufschwung seiner Aktie nutzen und sich mit einer Kapitalerhöhung frisches Geld besorgen. Brutto könnte das Unternehmen inklusive Mehrzuteilungsoption bis zu rund 2,3 Milliarden Dollar mit dem Aktienverkauf einnehmen, wie Tesla vor US-Börsenstart mitteilte. Die Zeiten scheinen günstig - vor einigen Monaten noch schien das Vertrauen in die Zukunft des Autobauers nicht mehr hoch. In einer Rundmail an die Mitarbeiter warnte Tesla-Chef Elon Musk noch, die Barmittel von Tesla würden nur noch für zehn Monate reichen.

Tesla
Tesla 1.205,00

Doch mittlerweile scheint das Interesse der Investoren wieder mächtig aufgeflammt. Das frische Geld will Musk einsetzen, um die Bilanz des Konzerns zu stärken - sowie für allgemeine Unternehmenszwecke. Tesla verfolgt ehrgeizige Expansionspläne und kann das frische Geld darum gut gebrauchen. Unter anderem soll bei Berlin die erste europäische Fabrik gebaut werden. Musk selbst will sich mit bis zu zehn Millionen Dollar an der Kapitalerhöhung beteiligen.

Die Aktien des Elektroautobauers fielen im vorbörslichen US-Geschäft um 4,6 Prozent, waren damit aber immer noch mehr als dreimal so teuer wie vor Jahresfrist. In den vergangenen Wochen war der Kurs unter anderem wegen der Euphorie um gute Geschäftszahlen stark gestiegen. Am Mittwoch ging die Aktie bei gut 767 Dollar aus dem Handel, Ende 2019 hatte sie noch bei gut 418 Dollar notiert.

Quelle: ntv.de, kst/rts/dpa