Wirtschaft

Gewinn muss her Twitter enttäuscht erneut

Mehr Nutzer und ein deutliches Umsatzplus reichen bei Twitter nicht aus, um die Anleger zu überzeugen. Die schauen auf den mauen Ausblick und das erneut hohe Quartalsminus. Die Aktie bricht nachbörslich ein.

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Börse mit einem weiteren Quartalsverlust enttäuscht. Im dritten Quartal lief ein Minus von 175,5 Millionen Dollar auf. In den ersten neun Monaten des Jahres hat Twitter damit über 452 Millionen Dollar verloren, wie aus den veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Den Quartalsumsatz konnte Twitter allerdings im Jahresvergleich mehr als verdoppeln.

Twitter
Twitter 26,97

Das Wachstum der Nutzerzahlen blieb zugleich aber verhalten. Die Zahl aktiver Nutzer stieg binnen drei Monaten um 13 Millionen auf 284 Millionen im Monat. Der Ausblick auf das Schlußquartal enttäuscht die Marktbeobachter. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel um rund zehn Prozent. Facebook legt seine Quartalszahlen am Dienstag vor.

Erlös übertrifft Erwartungen

Der Konzernumsatz wuchs auf 361,3 Millionen US-Dollar von 168,6 Millionen Dollar. Das war mehr als das Unternehmen mit 330 bis 340 Millionen Dollar in Aussicht gestellt hatte und besser als die Konsensschätzung der Analysten von 351,4 Millionen Dollar.

Mit Werbung erzielte Twitter einen Umsatz von 320 Millionen Dollar, den Löwenanteil von 85 Prozent trugen dazu die mobilen Werbeeinnahmen bei.

Für das laufende Quartal stellt Twitter einen Umsatz zwischen 440 und 450 Millionen Dollar in Aussicht. Die Mitte dieser Spanne liegt unter dem Durchschnitt der Schätzungen von Thomson Reuters befragten Analysten von 448 Millionen Dollar.

Quelle: n-tv.de, bad/DJ/dpa