Wissen

So hoch wie nie Mars-Helikopter meistert komplexen Flug

53155a072de67f3ac4f5489e3f66d797.jpg

"Ingenuity" soll den Mars aus der Luft erkunden.

(Foto: dpa)

Als der Mars-Rover "Perseverance" Ende Februar auf dem roten Planeten landet, hat er auch den kleinen Hubschrauber "Ingenuity" an Bord. Der Helikopter soll Höhenaufnahmen liefern. Nun hat er seinen zehnten Flug absolviert, die Nasa ist zufrieden.

Der Mars-Hubschrauber "Ingenuity" hat seinen zehnten und nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA "bislang komplexesten" Flug absolviert. Dabei sei der Mini-Helikopter auf zwölf Meter - so hoch wie noch nie zuvor - aufgestiegen, habe viermal die Richtung gewechselt und zehn Farbfotos aufgenommen, bevor er an anderer Stelle wieder gelandet sei, teilte die NASA mit.

Insgesamt dauerte der Flug, der bereits am 24. Juli stattgefunden hatte und auch als Erkundung für mögliche Forschungsausflüge des Rovers "Perseverance" dienen soll, fast drei Minuten. Ein elfter Flug könnte bereits diese Woche starten. Insgesamt ist "Ingenuity" nun mehr als eine Meile geflogen.

"Ingenuity" (auf Deutsch etwa: Einfallsreichtum) war Ende Februar an Bord des Rovers "Perseverance" (auf Deutsch etwa: Durchhaltevermögen) mit einem riskanten Manöver auf dem Mars gelandet. Mitte April hatte er zum ersten Mal abgehoben - und damit als erstes Luftfahrzeug einen Flug auf einem anderen Planeten absolviert. Die ursprünglich auf rund 30 Tage angelegte Mission wurde verlängert.

Quelle: ntv.de, ino/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.