Importe

Der Sport-Tag DFB-Trainerin nominiert WM-Kader, DEB kämpft um Platz eins

Moin, liebe Leserinnen und liebe Leser!

Diese Woche fühlt sich etwas komisch an: kein Herzschlag-Comeback, keine Last-Minute-Tore, kein Elfmeterschießen. Nach den verrückten europäischen Spielen der vergangenen Woche und dem spannenden Sport-Wochenende ruht der Ball nun mal. Fußball wäre aber nicht König, wenn er nicht trotzdem für Furore sorgen würde. So wird hier auf Bayern-Trainer Nico Kovac eingeprügelt, der ja "nur" noch zwei Titel holen kann, und dort dem frisch gebackenen englischen Meister Manchester City vielleicht die Champions-League-Teilnahme verwehrt.

Heute steht dann zunächst der Frauenfußball im Fokus, wenn Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ihren Kader für die WM in Frankreich benennt (13 Uhr). Und wenn der Ball schon nicht rollt, fliegt wenigstens der Puck übers Eis. Bisher ungeschlagen geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft am Abend in ihr drittes Spiel. Um 20.15 Uhr geht es diesmal mit NHL-Torwart Grubauer gegen das bisher sieglose Frankreich. Mit einem Sieg könnte das Team vorerst die Tabellenführung übernehmen.

Außerdem:

  • Eishockey: Deutschlands Gruppengegner Großbritannien und Dänemark treffen um 16.15 Uhr aufeinander.
  • Tennis: Beim WTA- und ATP-Turnier in Rom schlagen Julia Görges (12.30 Uhr), Jan-Lennard Struff (14 Uhr, Alexander Zverev (14 Uhr) und Philipp Kohlschreiber (21 Uhr) auf.
  • Basketball: In der NBA spielt der amtierende Meister Golden State (3 Uhr in der Nacht auf Mittwoch) sein erstes Spiel im Finale der Western Conference gegen die Portland Trail Blazers.

Quelle: n-tv.de