Unterhaltung

Ob Dieter Bohlen das gefällt? Gottschalk wird Juror in DSDS-Finalshows

"Deutschland sucht den Superstar" strebt seinem Höhepunkt in diesem Jahr entgegen. Doch das ohne Dieter Bohlen. Er hat sich für Halbfinale und Finale krankgemeldet. Nun steht fest, wer ihn in den beiden Shows am Jury-Pult ersetzen wird. Es ist ein alter Bekannter - auch für Bohlen.

Das gab es in 18 Staffeln "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) noch nie: Die Entscheidung, wer zum Sieger der Show gekrönt wird, fällt ohne Dieter Bohlen. Er sei krank, ließ der Poptitan RTL wissen. Deshalb müssten das Halbfinale am Samstag und das Finale am 3. April, jeweils um 20.15 Uhr bei RTL, leider ohne ihn stattfinden.

Mit anderen Worten: In der DSDS-Jury verbleiben damit in diesem Jahr nur noch Maite Kelly und Mike Singer. "Maite und Mike haben bislang einen sehr guten Job gemacht und werden auch die Live-Shows allein stemmen", erklärte dazu zuletzt RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm. Gleichwohl wolle man nicht ausschließen, auch noch Ausschau nach einem Ersatzjuror zu halten.

Titan ersetzt Titan

Und siehe da! Dieser Ersatzjuror ist nun gefunden. Es ist kein Geringerer als Thomas Gottschalk! "RTL hat mich gefragt und ich habe spontan zugesagt. Erstens lässt ein Titan den anderen nicht hängen und zweitens hatte ich nichts Besseres vor. Die Kandidaten, die es bis hierher geschafft haben, können alle toll singen, und die Entscheidung liegt eh beim Publikum. Ich kann also nichts falsch machen", erklärte Gottschalk dazu in einer ersten Stellungnahme.

RTL-Unterhaltungschef Sturm ergänzte: "Dieters Fußstapfen sind groß. Wenn einer die passende Schuhgröße hat, dann Thomas Gottschalk. Ich freue mich sehr, dass Thomas spontan großen Spaß an der Idee hatte, als Gast-Juror in den beiden Live-Shows einzuspringen. Mit ihm gewinnen wir einen echten Show-Giganten für DSDS, dessen Erfahrung und Kompetenz unsere Finalisten sicher noch mal beflügeln werden."

Auch Ute Biernat, Chefin der für die Produktion von DSDS zuständigen UFA Show & Factual GmbH zeigte sich glücklich: "Ich freue mich total, dass wir Thomas Gottschalk für die beiden Live-Shows von DSDS gewinnen konnten. Thomas ist DER Entertainer des deutschen Fernsehens und wird die Jury aus Maite Kelly und Maike Singer, die durch ihre musikalische Expertise glänzen, perfekt mit seinem Humor, Charme und Star-Appeal ergänzen."

"Mit Pop-Musik kennt er sich aus"

Die Wege von Bohlen und Gottschalk haben sich in der Vergangenheit schon ein ums andere Mal gekreuzt. Als etwa Modern Talking 1998 ein Comeback feierten, taten sie dies mit einem Auftritt im damals von Gottschalk moderierten "Wetten, dass..?". Nach Gottschalks Abschied von der ZDF-Show holte ihn Bohlen 2012 in die Jury beim "Supertalent". Dort blieb Gottschalk jedoch lediglich für die Dauer von einer Staffel.

Mehr zum Thema

Die beiden Entertainer haben immer wieder auch mal gern gegeneinander gestichelt. Zuletzt offenbarte Gottschalk etwa, dass er sich beim "Supertalent" nicht wirklich wohlgefühlt habe. Zugleich fand er aber auch lobende Worte für den 67-Jährigen: "Man kann über Dieter sagen, was man will: Mit Pop-Musik kennt er sich aus. Seine Kommentare bei DSDS waren nicht immer fair, aber meistens besser als das, was da gesanglich geboten wurde."

"Deutschland sucht den Superstar" ist nicht nur bei RTL zu sehen, sondern jederzeit auch bei TVNOW abrufbar. Mehr Informationen zur Sendung gibt es zudem bei RTL.de.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.