Panorama

Exil und Neuanfang in Nordafrika Edathy plant Hochzeit mit neuem Partner

58546084.jpg

Sebastian Edathy sagt, man habe ihn "noch kleiner als ein Atom" machen wollen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Morddrohungen haben ihn ins Ausland getrieben, jetzt äußert sich der frühere SPD-Politiker Sebastian Edathy nach zwei Jahren zu seiner Situation. Demnach lebt er an einem geheimen Ort am Rande einer arabischen Stadt und plant zaghaft ein neues Leben.

Zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren hat sich der frühere SPD-Politiker Sebastian Edathy umfassend über sich und sein selbstgewähltes Exil im Ausland geäußert. Das Magazin der "Süddeutschen Zeitung" hat ihn in seinem geheimen Domizil am Rande einer arabischen Stadt besucht.

In dem Gespräch geht der Ex-Vorsitzende des Innenausschusses des Bundestags hart mit sich selbst ins Gericht. Er sei womöglich "strukturell generell ein Borderliner", sagte er. Edathy berichtet von massiven Morddrohungen, die ihn immer noch erreichen. Dieser Drohungen wegen sei er zumindest vorübergehend aus Deutschland geflohen.

Edathy war im Februar 2014 von allen Ämtern zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft bekannt gemacht hatte, dass der Politiker Nacktbilder von Minderjährigen gekauft hatte. Edathy waren, auch von der SPD, heftige Vorwürfe wegen "Kinderpornographie" gemacht worden. Das Strafverfahren wurde aber dann später vor Gericht mangels ausreichender strafrechtlicher Substanz eingestellt.

Edathy bekennt sich in dem Gespräch mit der "SZ" zu seiner moralischen Schuld, beklagt sich aber auch über soziale Auslöschung und darüber, dass man ihn "noch kleiner als ein Atom" habe machen wollen. Der Kauf der Filme sei jedenfalls "unnötig und falsch" gewesen.

Dem Bericht zufolge lebt Edathy in Nordafrika bescheiden und ohne ein laufendes Einkommen von Ersparnissen und kleinen Zuwendungen der Verwandtschaft. Ihn plagten angesichts der Perspektivlosigkeit seines Lebens Selbstmordgedanken. Zumindest privat zeichnen sich nun neue Perspektiven ab: Nachdem er kürzlich auf Facebook seine Verlobung bekanntgegeben hatte, nennt er nun Details dazu. Er will sich im Dezember in Deutschland offiziell verpartnern. Sein Partner ist Hotelmanager in dem Land, in dem Edathy jetzt wohnt.

Quelle: n-tv.de, nsc

Mehr zum Thema