Panorama

"Dämlich, aber glücklich" Verirrter Brite aus Outback gerettet

60978086.jpg

Dieses SOS-Zeichen retten dem Briten Geoff Keys das Leben.

(Foto: picture alliance / dpa)

Eine vermeintliche Abkürzung führt Geoff Keys tief in einen australischen Nationalpark. Barfuß und ohne Lebensmittel irrt der britische Tourist zwei Tage lang in der Wildnis umher - bis eine Botschaft im Sand die Rettung bringt.

Diesen Ausflug wird Geoff Keys sein Leben lang nicht vergessen. Der 63-jährige Brite war zwei Tage in der australischen Wildnis verschollen. Nur mit Shorts bekleidet, einem T-Shirt, ohne Schuhe oder Lebensmittel.

Dabei lief alles genauso, wie er sich den Urlaub mit seinen Freunden im australischen Jardine Nationalpark in Queensland vorgestellt hatte. Er genoss die Natur, fühlte sich frei und abenteuerlustig. Doch mit einem Ausflug zum See sollte das Abenteuer erst richtig beginnen. Als Keys nach dem Schwimmen in sein Camp zurückkehren will, entscheidet er sich gegen denselben, langen Weg zurück. Stattdessen entscheidet er sich für die kurze Strecke durch die Wildnis. "Ich war überzeugt, dass der Weg ganz in der Nähe war", berichtete er laut "Telegraph".

Ein fataler Irrtum wie sich schnell herausstellen sollte, denn der vermeintliche Weg war nicht in der Nähe. Zwei Tage irrte Keys durch das Outback. Bis er schließlich an einen Strand kommt und er sich an einen altbekannten Trick erinnert. Er zeichnet einen Notruf in den Sand, der auch von weit oben gut erkennbar ist: "HELP 2807". Die Ziffern sind ein Hinweis auf das Datum seines Verschwindens. Keys hat Glück, bereits wenige Stunden später entdeckte eine Suchmannschaft im Helikopter das SOS-Zeichen im Sand.

Er fühle sich "dämlich, aber glücklich", schrieb Keys später in einem Blog-Eintrag. Seinen Angaben zufolge erlitt er lediglich Verletzungen an den Füßen. "Es tut mir leid, dass ich meinen Freunden und meiner Familie Sorgen bereitet habe. Bitte glaubt mir: Das mache ich nicht noch einmal."

Quelle: ntv.de, dsi

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.