Politik

Aufruf zu Bürgerversammlung Aktivisten kleben sich in Londoner Parlament fest

imago0168000438h.jpg

Auch außerhalb der Westminster Hall riefen Aktivistinnen und Aktivisten zu einer Bürgerversammlung auf.

(Foto: IMAGO/i Images)

Mit Bannern, Ketten und Kleber macht die Klimaschutzgruppe Extinction Rebellion das britische Unterhaus unsicher. Ein Foto auf Twitter zeigt, wie sich Aktivistinnen am Stuhl des Parlamentsvorsitzenden festkleben. Zeitgleich fordern Spruchbänder die Einberufung einer Bürgerversammlung.

Klimaaktivistinnen und -aktivisten der Organisation Extinction Rebellion sind in den Plenarsaal des britischen Unterhauses eingedrungen und haben sich am Stuhl des Parlamentspräsidenten festgeklebt. Wie auf einem Foto auf dem Twitter-Account der Umweltschutzgruppe zu sehen war, hielten drei Aktivistinnen den mit Holzschnitzereien verzierten Stuhl von Unterhaussprecher Lindsay Hoyle besetzt, während zwei weitere Aktivisten Banner hochhielten. Darauf war zu lesen: "Bürgerversammlung jetzt!" und "Lasst das Volk entscheiden!". "Wir befinden uns in einer Krise. Wir können es uns nicht leisten, so weiterzumachen", hieß es in einer Ansprache.

Außerhalb der derzeit eingerüsteten Westminster Hall, dem ältesten Teil des Parlamentsgebäudes, hatten sie ein weiteres Banner angebracht, auf welchem ebenfalls die Einberufung einer Bürgerversammlung gefordert wurde. Zudem ketteten sich weitere Aktivistinnen und Aktivisten an den Toren vor dem Gebäude fest.

"Unabhängige Bürgerversammlungen können zeigen, dass diejenigen, die den Fortschritt in Westminster blockieren, kein demokratisches Mandat haben, die Zerstörung der Umwelt fortzusetzen", sagte eine Sprecherin von Extinction Rebellion der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. "Wir sind uns über einen Vorfall auf dem Parlamentsgelände bewusst und behandeln die Situation mit Dringlichkeit", sagte ein Unterhaussprecher.

Bestimmte Bereiche des britischen Parlaments sind derzeit während der Sommerpause für Besucher geöffnet. Auch die Plenarsäle sind für die Öffentlichkeit zugänglich - in der Regel jedoch nur im Rahmen geführter Besuchertouren. Am Montag beginnt eine neue Sitzungswoche. Dann soll auch das Ergebnis der Wahl zur Nachfolge des scheidenden Premierministers Boris Johnson bekannt gegeben werden.

Quelle: ntv.de, lno/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen