Politik

Grüne im Höhenflug Schwarz-Gelb desolat

12421593.jpg

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Union und FDP rutschen immer weiter in den Keller. In der RTL-Wochenumfrage kommt Schwarz-Gelb nur noch auf 33 Prozent; die FDP könnte im Falle einer Bundestagswahl an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Die Grünen dagegen sind kaum zu bremsen und lassen die SPD noch weiter hinter sich. Auch die Linke legt zu.

Die Koalitionsparteien sind in der wöchentlichen Forsa-Umfrage für "Stern" und RTL auf ein neues Rekordtief gefallen, die Grünen erreichen immer neue Höhen.

Zusammen kommen Union und FDP nur noch auf 33 Prozent. CDU und CSU fielen wieder um 2 Punkte auf 29 Prozent zurück. Die FDP rutschte in der Sonntagsfrage um 1 weiteren Punkt auf 4 Prozent und müsste im theoretischen Fall einer Bundestagswahl zum jetzigen Zeitpunkt um den Wiedereinzug ins Parlament bangen.

Die Grünen gewannen 1 Punkt hinzu und liegen mit 25 Prozent nun schon 2 Punkte vor der SPD mit unverändert 23 Prozent. Die Linke verbesserte sich um 2 Punkte auf 12 Prozent.

Mit zusammen 48 Prozent hätten Grüne und SPD einen 15-Punkte-Vorsprung vor Union und FDP. Theoretisch hätten sie bei einer tatsächlichen Wahl damit die absolute Mehrheit der Stimmen.

Greenpeace-Partei vorstellbar

Laut der Forsa-Umfrage würde auch eine Greenpeace-Partei bei den Deutschen auf Gegenliebe stoßen. 26 Prozent der Bundesbürger könnten sich vorstellen, die Umweltschutzorganisation zu wählen, wenn sie eine Partei wäre. Bei potenziellen Wählern im Alter von 18 bis 29 Jahren liegt der Wert mit 30 Prozent besonders hoch.

Die größte Zustimmung würde eine Greenpeace-Partei bei Anhängern der Grünen finden. Hier liegt der Wert bei 39 Prozent. Am niedrigsten ist der Zuspruch mit 16 Punkten bei Anhängern der Union.

Lesen Sie auch den n-tv.de Parteien-Check:

Teil 1: Die Linke

Teil 2: Die FDP

Teil 3: Die Grünen

Teil 4: Die CSU

Teil 5: Die SPD

Teil 6: Die CDU

Quelle: n-tv.de, dpa