Ratgeber

Versteckte Preissteigerung Das ist die "Mogelpackung des Jahres"

imago63681010h.jpg

imago/Eckhard Stengel

Wieder haben die Verbraucher ihr Urteil gefällt. Auf Initiative der Verbraucherzentrale Hamburg waren sie aufgerufen, über Produkte, mit denen sie besonders getäuscht wurden, abzustimmen und den Herstellern einen Denkzettel zu verpassen. Hier ist der "Sieger".

Das Vitalis Früchtemüsli von Dr. Oetker ist die "Mogelpackung des Jahres 2017". Es wurde von Verbrauchern via Online-Abstimmung der Verbraucherzentrale Hamburg (vzhh) gewählt. Das Produkt wurde mit einem Ergebnis von 36,5 Prozent (15.642 Stimmen) unter fünf Kandidaten zum "Sieger" gekürt.

Auf dem zweiten Platz der Abstimmung landete der Kaugummi Mentos Pure White von Perfetti Van Melle (27,9 Prozent), Platz drei belegte der Milka Nussini Riegel von Mondelez (17,6 Prozent). Mit großem Abstand folgten auf den Rängen vier und fünf die Mars Minis des Herstellers Mars (9,3 Prozent) und die Erdnuß Locken von The Lorenz Snack-World (8,6 Prozent).

Dr. Oetker hatte den Inhalt des Müslis im vergangenen Jahr von 600 auf 500 Gramm gesenkt, was bei gleichem Preis einer versteckten Preiserhöhung von 20 Prozent entspricht. Gleichzeitig wird dem neuen Früchtemüsli extra Zucker zugesetzt und weniger Vollkorn für die Herstellung verwendet. "Weniger drin zum gleich Preis und dazu noch eine schlechtere Rezeptur war für viele Verbraucher einfach zu viel des Guten, sodass sie für das Vitalis Früchtemüsli als Mogelpackung des Jahres stimmten", vermutet Armin Valet von der vzhh.

Die Verbraucherschützer konnten sich auch dieses Jahr wieder über eine rege Beteiligung bei der Umfrage freuen. Insgesamt beteiligten sich 42.819 Verbraucher an der Wahl. Womit sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt hat.

Jedes Jahr erhält die vzhh weit mehr als 1000 Beschwerden zu Mogelpackungen. Viele davon werden seit zwölf Jahren in einer Mogelpackungsliste dokumentiert. Im Vorjahr wurde das Mineralwasser der Marke Evian in der 1,25-Liter-Flasche zur Mogelpackung des Jahres bestimmt. Hersteller Danone Waters hatte die Füllmenge der Evian-Flasche im April 2016 von 1,5 auf 1,25 Liter reduziert; gleichzeitig wurde der Preis für das Mineralwasser im Handel angehoben. Unterm Strich betrug so die teils versteckte Preiserhöhung in einigen Supermärkten bis zu 50 Prozent.

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema