Ratgeber

Kinderzahnpasta im Test Fast die Hälfte ist "sehr gut"

imago56121156h.jpg

Immer schön putzen.

(Foto: imago stock&people)

Kindern das tägliche Zähneputzen nahezubringen, oder die Sache selbst zu übernehmen, ist oft ein harter Kampf für Eltern. Da sollte dann auch das Ergebnis stimmen. Also strahlende und gesunde Zähnchen. Welche Paste aufs Bürstchen darf, verrät Öko-Test.

Zähneputzen muss sein - das gilt auch für die Kleinen. Aber es ist nicht gerade leicht für Eltern, eine sehr gute Kinderzahnpasta auf Anhieb zu erkennen. Die Qualität hängt nicht vom Preis ab. Und auch der häufig angebrachte Rat, bei Kosmetika im Zweifel zu zertifizierter Naturkosmetik zu greifen, gilt hier so pauschal nicht. Nein, man muss schon bei jeder einzelnen Kinderzahnpasta genau hinsehen, um die Unterschiede zu finden.

Öko-Test nimmt Eltern die Sache ab und hat 35 Zahncremes für Kinder bis sechs Jahre unter die Lupe genommen und dabei überraschende Erkenntnisse geliefert. So haben die Tester unter anderem festgestellt, dass beispielsweise im "Tabaluga Zahngel für Kinder mit Erdbeergeschmack" Zucker enthalten ist, der laut Experten in einer Zahnpasta - vor allem für Kinder - nichts zu suchen hat. Zu einer ähnlichen Erkenntnis kamen die Tester beim "Logodent Happy Kids Erdbeer-Zahngel", auch hier wurde eine Mischung aus Glucose, Maltose und Maltotriose gefunden. Beise Produkte wurden dennoch mit "gut" bewertet.

Bemängelt wurde außerdem, dass in vier der getesteten Zahnpasten der Inhaltsstoff Polyethylenglykole (PEG) enthalten ist, der die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen kann. Beobachtet wurde das in den Produkten "Odol-Med 3 Fruchtkick Erdbeer- und Minz-Geschmack", "Blend-A-Med Blendi Gel Erdbeergeschmack", "Oral-B Baby Zuckerfrei Fluorid Zahncreme" und "Oral-B Kids Zuckerfrei Fluorid Zahn-creme Frozen II".

Streitpunkt Fluorid

Wenn es um Fluorid in Kinderzahnpasta geht scheiden sich die Geister - die einen sagen, es sei schädlich für Kinder, die anderen sind vom Gegenteil überzeugt. Laut Öko-Test gilt: Nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel. "Nicht zu wenig, weil gut belegt ist, dass Fluorid Karies entgegenwirkt, wenn Kinder genug davon erhalten. Nicht zu viel, weil das zu Fluorose führen kann. Diese Krankheit greift die Zähne an, sie zeigt sich durch weiße Flecken", heißt es im Öko-Test-Bericht. Wichtig sei in jedem Fall ein Hinweis auf der Zahnpasta, dass bei zusätzlicher Fluorid-Aufnahme ärztlicher Rat einzuholen sei. Schließlich sollte eine Überdosierung bei Kindern vermieden werden. Dieser Hinweis fehle bei den Produkten "Blend-A-Med Blendi Gel Erdbeergeschmack" und auf der "Oral-B Baby Zuckerfrei Fluorid Zahncreme".

ANZEIGE
elmex Kinder-Zahnpasta, 1 x 50 ml - Zahncreme für Kinder von 2-6 Jahren
1,95 € (39,00 € / l)
Zum Angebot

Auch wenn die Experten an der ein oder anderen Stelle Dinge zu bemängeln hatten, so sind sie im Großen und Ganzen mit den Ergebnissen zufrieden, denn in einigen Punkten haben sich die Zahncremes verbessert: "Anders als im Test von 2019 haben sie diesmal kein Problem mit Aluminium, Antimon, Blei, Cadmium oder Zink. Die Messwerte dieser Elemente waren in der Laboranalyse unauffällig", heißt es im Bericht seitens Öko-Test.

Und auch einen weiteren Aspekt merken die Experten an: "Die Qualität hängt nicht vom Preis ab. Und auch der häufig angebrachte Rat, bei Kosmetika im Zweifel zu zertifizierter Naturkosmetik zu greifen, gilt hier so pauschal nicht." Und das zeigt sich auch im Testergebnis! Beispielsweise schneidet das Naturprodukt "Alverde Kinder Zahngel" für 1,75 Euro mit dem Testergebnis "gut" im direkten Vergleich schlechter ab, als die Discounter Zahncreme "Today Dent Kids Zahncreme" von Penny/Rewe für nur 33 Cent - diese wurde von Öko-Test nämlich mit "sehr gut" bewertet.

15 Mal "sehr gut"

Mehr zum Thema

Zehn der getesteten Kinder-Zahncremes haben im Öko-Test mit der Bewertung "gut" abgeschnitten. Ganze 15 Produkte konnten sogar mit der Bestnote "sehr gut" überzeugen. Unter anderem waren die: "Bevola Dental Kids Zahngel" (Kaufland, rund 00,30 Euro pro 50 ml, "Prokudent Kids Zahngel Erdbeergeschmack" (Rossmann, circa 00,33 Euro pro 50 ml und "Elmex Kinder-Zahnpasta" (Colgate-Palmolive, circa 1,95 Euro pro 50 ml).

Erfreulich, dass von allen 35 getesteten Kinder-Zahncremes nur zwei das Gesamturteil "ungenügend" erhalten haben. Dies sind die Oral-B Baby Zucker-frei Fluorid Zahncreme (Procter & Gamble) und "Oral-B Kids Zucker-frei Fluorid Zahncreme Frozen II (Procter & Gamble).

Quelle: ntv.de, awi