Ratgeber

Konten werden eingestellt Mercedes-Benz-Bank: Kein Tages- und Festgeld mehr

Das Logo der Mercedes-Benz Bank am Hauptsitz in Stuttgart. Foto: Marijan Murat/Archivbild

Für normale Sparer gehen bei der Bank in Bälde die Lichter aus.

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Das Angebot für Neukunden war bereits eingestellt. Vorübergehend, wie es bisher hieß. Nun stellt die Mercedes-Benz-Bank aber final ihr Angebot für Tages- und Festgeld ein. Was dies für Kunden bedeutet, lesen Sie hier.

Ungeachtet des wohl nahenden Endes der Strafzinsen für Sparer und Banken gibt die Mercedes-Benz-Bank die Einstellung ihrer Tages- und Festgeldkonten bekannt. Das Geldinstitut möchte sich zukünftig auf das Geschäft mit Fahrzeugfinanzierungen für Mercedes-Kunden und Händler spezialisieren. Zuvor wurden die Tagesgeldkonten seit einiger Zeit nur noch von Bestandskunden geführt und die Neuanlagen für Festgeldkonten bereits eingestellt. Insgesamt sind 340.000 Kundenkonten betroffen.

Nun werden final für die Produkte Tagesgeld Online, Tagesgeld Classic, sowie sämtliche Festzinskonto-Laufzeiten von 3 Monaten bis 6 Jahren aus dem Portfolio genommen. Ab Juni 2022 wird die Bank mit der schrittweisen Kündigung von Tagesgeldkonten beginnen. Dieser Prozess soll bis Mitte 2024 abgeschlossen sein.

Eine Kündigung von Kundenseite ist nicht erforderlich. Das Guthaben entsprechender Konten wird zum Kündigungstermin automatisch auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen. Sollte sich die Bankverbindung zwischenzeitlich verändert haben, wird darum gebeten, der Bank dies unterschrieben per Post bis 14 Tage vor dem Kündigungstermin mitzuteilen.

Festgeldkonten laufen aus

Festzinskonten werden nicht gekündigt, sondern enden mit dem Fälligkeitsdatum. Es ist jedoch nicht möglich, die Laufzeit Ihres Festzinskontos zu verlängern oder weitere Festzinskonten anzulegen. Das Guthaben des Festzinskontos wird bei Fälligkeit automatisch dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Nach Fälligkeit des letzten Festzinskontos wird auch Ihr Tagesgeldkonto gekündigt.

Mehr zum Thema

Die Mercedes-Benz Bank ist bis zur endgültigen Einstellung des Einlagengeschäfts dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken angeschlossen. Dadurch sind die Einlagenprodukte mit über 521 Millionen Euro pro Kunde geschützt.

Für individuelle Fragen steht der Mercedes-Benz-Bank Kundenservice unter 0681 9659 5020 zur Verfügung.

(Dieser Artikel wurde am Freitag, 27. Mai 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen