Ratgeber

15 Prozent Schutz Telekom-Aktie mit Sechs-Prozent-Chance

imago94628323h.jpg

(Foto: imago images/Future Image)

Der Kurs der Telekom-Aktie konnte in den vergangenen zwei Wochen eine erfreuliche Entwicklung verzeichnen. Mit Discount-Zertifikaten auf die einstige Volksaktie können Anleger auch bei einem deutlichen Kursrückgang zu überproportional hohen Renditen gelangen.

Mit dem Kurs der T-Aktie ging es in den vergangenen Wochen steil nach oben. Die über den Analystenerwartungen liegende Entwicklung des US-Geschäfts der Tochter T-Mobile US im dritten Quartal und die Einspareffekte aus der Übernahme des Konkurrenten Sprint waren die Ursachen für diese erfreuliche Entwicklung.

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom 14,93

Nach der Veröffentlichung der leicht über den Expertenerwartungen liegenden Zahlen für das dritte Quartal konnte die T-Aktie auch am 12. November 2020 ihre Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen. In den neuesten Analysen bekräftigten Experten ihre Kaufempfehlungen für die Telekom-Aktie mit Kurszielen von bis zu 23,60 Euro (J.P.Morgan Chase).

Die Anlage-Idee

Wer die T-Aktie nach der angehobenen Jahresprognose als solide Investitionsmöglichkeit ansieht, könnte nun den Kauf der Aktie ins Auge fassen. Wer allerdings auch das zweifellos vorhandene Kursrisiko des direkten Aktieninvestments reduzieren möchte und dafür auf das (theoretisch) unbegrenzte Gewinnpotenzial des direkten Aktienkaufs verzichten und in Aussicht stehende Dividenden möchte, könnte seine Aufmerksamkeit auf Discount-Zertifikate richten. Mit diesen Zertifikaten können Anleger das Risiko des direkten Aktienkaufs wegen des im Vergleich zum direkten Aktienkauf deutlich geringeren Einstiegspreises drastisch verringern.

Die Funktionsweise

Wenn die T-Aktie am Bewertungstag des Zertifikates auf oder oberhalb des Caps, der den höchsten Auszahlungsbetrag des Zertifikates definiert, notiert, dann wird das Discount-Zertifikat mit seinem Höchstbetrag von 13,50 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Beim Morgan Stanley-Discount-Zertifikat (ISIN: DE000MC98HM0) auf die Deutsche Telekom-Aktie befindet sich der Cap bei 13,50 Euro. Bewertungstag ist der 17. Dezember 2021, am 24. Dezember 2021 wird die Rückzahlung des Zertifikates erfolgen. Beim Aktienkurs von 15,04 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 12,75 Euro kaufen. Das Zertifikat ist somit um 15,23 Prozent billiger als die Aktie zu bekommen.

Die Chancen

Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 12,75 Euro erwerben können, ermöglicht es in den nächsten 13 Monaten einen Bruttoertrag von 5,88 Prozent, wenn der Aktienkurs am Bewertungstag oberhalb des Caps von 13,50 Euro notiert. Somit kann sich der Aktienkurs noch einen Kursrückgang von 10,24 Prozent erlauben, bevor die Maximalrendite dieses Zertifikates in Gefahr gerät.

Die Risiken

Notiert die T-Aktie am Bewertungstag unterhalb des Caps von 13,50 Euro, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt. Notiert die Aktie an diesem Tag unterhalb des Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 12,75 Euro, dann wird das Zertifikate-Investment - vor Spesen - einen Verlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Deutsche-Telekom-Aktien oder von Anlageprodukten auf Deutsche-Telekom-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report