Ratgeber

300 Euro pro Kind Wann wird der Kinderbonus ausgezahlt?

imago0101482875h.jpg

Im Herbst soll das Geld wohl fließen.

(Foto: imago images/Christian Ohde)

Für mehr als 16 Millionen Kinder soll zusätzliches Geld fließen. Mit dem sogenannten Kinderbonus soll Familien eine Art Aufwandsentschädigung für die Zusatzbelastungen während der Corona-Pandemie gezahlt werden. Nun sickert durch, wann das Geld ausgezahlt werden soll.

Die in der Corona-Krise besonders stark belasteten Familien sollen einen Kinderbonus bekommen. Das wurde mit dem milliardenschweren Konjunkturpaket beschlossen. 4,3 Milliarden Euro will der Staat allein für den sogenannten Kinderbonus lockermachen. Familien sollen derart einmalig 300 Euro pro Kind erhalten. Bekommen sollen es alle Eltern, die für ihren Nachwuchs auch Kindergeld erhalten. Wann das Geld fließen soll, ist bisher noch nicht bekannt. Doch jetzt gibt es erste Informationen.

Der Bonus für über 16 Millionen Kinder soll in zwei Teilbeträgen im Herbst ausgezahlt werden. Durch die Aufspaltung soll vermieden werden, dass womöglich Unterhaltsansprüche gefährdet würden, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von einem Regierungsvertreter.

Zusätzlicher Schub, um Wirtschaft anzukurbeln

Daher würden voraussichtlich im September und Oktober mit dem Kindergeld zwei Teilbeträge von jeweils 150 Euro überwiesen. Die Kosten beziffert das Finanzministerium auf etwa 4,3 Milliarden Euro.

Der Bonus ist Teil des zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes, das vom Kabinett am Freitag in einer Sondersitzung auf den Weg gebracht werden soll. Die Verabschiedung im Bundestag ist für kommende Woche geplant.

Die Bundesregierung verspricht sich vom Kinderbonus laut dem Reuters vorliegenden Gesetzentwurf einen zusätzlichen Schub, um die Wirtschaft nach dem Einbruch durch die Coronavirus-Krise wieder anzukurbeln.

"Hierdurch wird gezielt und kurzfristig ein zusätzlicher gesamtwirtschaftlicher Nachfrageimpuls insbesondere durch Familien mit geringerem bis mittlerem Einkommen und mehreren Kindern zur Stärkung der Konjunktur geschaffen", heißt es in dem Gesetzentwurf. Der Bonus wird von Sozialleistungen wie Hartz IV nicht abgezogen. Für Alleinerziehende soll es für 2020 und 2021 eine zusätzliche Steuerentlastung geben.

Welche Eltern vom Kinderbonus profitieren, lesen Sie hier.

Quelle: ntv.de, awi