Fußball

Knapper Erfolg in Paderborn FC Bayern zittert sich zur Tabellenführung

imago42906835h.jpg

Philippe Coutinho erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für den FC Bayern.

(Foto: imago images/Pressefoto Baumann)

Der FC Schalke 04 hat das Topspiel der Fußball-Bundesliga gewonnen. Die Königsblauen siegen bei RB Leipzig überraschend deutlich mit 3:1 (2:0). Der FC Bayern München nutzt das und springt durch ein 3:2 (1:0) beim SC Paderborn an die Tabellenspitze. Auch Leverkusen, Mönchengladbach und Wolfsburg siegen.

SC Paderborn - FC Bayern München 2:3 (0:1)

Kaum Glanz, aber Platz eins: Rekordmeister Bayern München hat am sechsten Bundesliga-Spieltag erstmals in dieser Saison die Tabellenführung übernommen. Angeführt vom starken Philippe Coutinho gewann der Serienchampion beim wackeren Aufsteiger SC Paderborn alles andere als souverän mit 3:2 (1:0) und profitierte von der Niederlage des bisherigen Spitzenreiters RB Leipzig. Nationalspieler Serge Gnabry (15.), der brasilianische Star-Zugang Coutinho (55.) und Robert Lewandowski mit seinem bereits zehnten Saisontor (79.) trafen vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Benteler-Arena.

imago42903104h.jpg

Serge Gnabry traf früh in Paderborn.

(Foto: imago images/eu-images)

Für Paderborn waren der kurz zuvor eingewechselte Kai Pröger (68.) und Jamilu Collins mit einem Weitschuss (79.) erfolgreich. Vor dem ersten Champions-League-Härtetest beim Vorjahresfinalisten Tottenham Hotspur am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN und im Liveticker bei n-tv.de) betrieb der FC Bayern allerdings regelrechten Chancenwucher. Für das Tabellenschlusslicht aus Ostwestfalen (ein Punkt) werden die nächsten Spiele gegen den FSV Mainz 05 und beim Mitaufsteiger 1. FC Köln zeigen, wie groß die Chancen auf den Klassenerhalt sind.

RB Leipzig - FC Schalke 04 1:3 (0:2)

Die Überraschungsmannschaft Schalke 04 hat den bisherigen Primus RB Leipzig von der Tabellenspitze und sich selbst in die Champions-League-Ränge geschossen. Das Team von Trainer David Wagner feierte dank des unerwarteten 3:1 (2:0) bei den Sachsen den vierten Sieg in Folge und kletterte vorläufig auf Platz drei. Die Leipziger mussten nach der ersten Saisonniederlage Rekordmeister Bayern München an sich vorbeiziehen lassen.

imago42901856h.jpg

Salif Sané brachte den FC Schalke in Führung.

(Foto: imago images/RHR-Foto)

Salif Sané per Kopf (29.), Amine Harit mit einem verwandelten Foulelfmeter (43.) und Rabbi Matondo mit seinem Premierentor (58.) trafen für die wettbewerbsübergreifend seit acht Spielen auswärts ungeschlagenen Schalker. Die enttäuschenden Leipziger, für die Emil Forsberg verkürzte (84.), konnten bei der ersten Niederlage unter Trainer Julian Nagelsmann offensiv wie defensiv nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen.

Mehr zum Spiel lesen Sie hier.

TSG Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 0:3 (0:1)

Borussia Mönchengladbach hat sich fürs Erste in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga etabliert. Die Mannschaft des neuen Trainers Marco Rose gewann am sechsten Spieltag 3:0 (1:0) bei der TSG Hoffenheim und feierte damit den dritten Sieg in Folge. Auf fremden Plätzen haben die Gladbacher damit alle bisherigen Pflichtspiele gewonnen. Alassane Plea (43.), Marcus Thuram (65.) und Florian Neuhaus (83.) trafen für die Rheinländer, die am Donnerstag in der Europa League bei Istanbul Basaksehir Wiedergutmachung für die Blamage zum Auftakt gegen den Wolfsberger AC aus Österreich (0:4) betreiben wollen. Die 29.030 Zuschauer in der Sinsheimer Arena sahen in den ersten Minuten starke Gastgeber. Die Gladbacher, bei denen Laszlo Benes, Keanan Bennetts, Jonas Hofmann, Fabian Johnson, Torben Müsel, Lars Stindl, Tobias Strobl und Ibrahima Traore fehlten, kamen dagegen schlecht in die Partie, steigerten sich aber mit zunehmender Spieldauer.

FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

Der VfL Wolfsburg hat nach drei Unentschieden in Serie wieder einen Sieg eingefahren und dabei die Sorgen des FSV Mainz 05 verschärft. Die Wölfe gewannen mit 1:0 (1:0) bei den Rheinhessen und fügten diesen die bereits fünfte Niederlage im sechsten Saisonspiel zu. Die letzten drei Liga-Spiele der Wolfsburger hatten jeweils 1:1 geendet. Abwehrspieler Marcel Tisserand (9.) erzielte für die Gäste das Tor des Tages. Während die Niedersachsen nach dem dritten Saisonsieg weiter ungeschlagen sind und sich klar in Richtung der Europapokal-Plätze orientieren, wird die Situation für die Mainzer immer prekärer. So schlecht waren sie einzig 2005/06 in die Bundesliga-Spielzeit gestartet.

imago42905417h.jpg

Mainz-Coach Sandro Schwarz flog als erster Bundesliga-Trainer mit Gelb-Rot vom Platz.

(Foto: imago images/Thomas Frey)

FSV-Coach Sandro Schwarz hatte erneut Robin Zentner den Vorzug vor U21-Nationalkeeper Florian Müller gegeben und die Torwartfrage damit wohl endgültig beantwortet.Den ersten gefährlichen Torschuss der Partie gab der Mainzer Jean-Paul Boetius (6.) ab. Doch die kalte Dusche folgte umgehend. Nach einer Ecke stieg Innenverteidiger Tisserand höher als alle Gegenspieler und traf ins lange Eck. Schwarz sorgte kurz vor Schluss für eine Bundesliga-Premiere: Er flog als erster Coach mit Gelb-Rot vom Platz.

FC Augsburg - Bayer Leverkusen 0:3 (0:1)

Bayer Leverkusen hat drei Tage vor dem Champions-League-Kracher bei Juventus Turin (Dienstag, 21 Uhr) seine Pflichtaufgabe souverän erfüllt. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz gewann beim FC Augsburg verdient mit 3:0 (1:0) und hält Anschluss an die Spitze. Bayer ging in der 34. Minute durch ein Eigentor von Florian Niederlechner in Führung. Kevin Volland (76.) machte für die abgezockten Gäste alles klar, wobei der Treffer nochmals per Videobeweis gecheckt wurde. Für den Schlusspunkt sorgte Nationalspieler Kai Havertz (84.) nach einer herrlichen Kombination.

Am Dienstag beim italienischen Meister Juventus Turin (21 Uhr) muss sich Leverkusen aber steigern, um die erhoffte Überraschung zu schaffen. Die Werkself steht nach der unerwarteten Heimniederlage gegen Lokomotive Moskau im Duell gegen Cristiano Ronaldo und Co. bereits unter Druck, zumal auch noch Atletico Madrid als Gruppengegner in der Königsklasse wartet. Für den FCA, der zuletzt einen leichten Aufwärtstrend gezeigt hatte, war die Niederlage gegen Bayer ein erneuter Rückschlag.

Quelle: n-tv.de, tsi/sid

Mehr zum Thema