Fußball

++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++ "Gala" bietet für Poldi, Joselu geht zu Stoke

3jpp3322.jpg6600275830147291107.jpg

Galatasaray Istanbul bietet offenbar für Lukas Podolski. Und der FC Arsenal soll das Angebot akzeptiert haben.

(Foto: dpa)

Wer wechselt? Was tut sich auf dem Fußball-Transfermarkt? Und was ist nur ein Gerücht? Die Hertha hofft auf den Abgang ihres Topverdieners, der VfB zeigt Interesse an Weidenfeller, Werder hält an seinem Topmann fest und Podolski könnte es in die Türkei ziehen.

Joselu wechselt zu Stoke

Der teuerste Wechsel in der Geschichte von Hannover 96 ist perfekt. Stürmer Joselu wird für acht Millionen Euro vom Fußball-Bundesligisten zu Stoke City in die Premiere League wechseln. Das bestätigten beide Vereine am Dienstagnachmittag. Für Hannover wird es ein Geschäft mit guter Rendite, denn der 25 Jahre alte Spanier war erst vor einem Jahr für rund fünf Millionen Euro geholt worden. (jwu)

-------------------

Galatasaray bietet angeblich für Podolski

Lange kein Gerücht mehr zu Lukas Podolski gehört? Na dann, wir schaffen Abhilfe. Der Weltmeister steht ja noch beim FC Arsenal unter Vertrag. Doch der Trainer des Klubs, Arsene Wenger, hat eigentlich keine Verwendung mehr für den deutschen Nationalspieler. Deswegen kann er den Verein verlassen. Und möglicherweise führt ihn sein Weg in die Türkei. Wie die Zeitung "Aksam" berichtet, soll Galatasaray Istanbul ein Angebot von zwei Millionen Euro für den 30-Jährigen vorgelegt haben. Und: Die Gunners haben diesem Angebot angeblich zugestimmt. Passend dazu hat "Gala"-Trainer Hamza Hamzaoglu gegenüber "NTV Sport" erklärt: "Podolski ist in der engeren Auswahl." (tno)

-------------------

Werder hält an Di Santo fest

Santo.jpg

Di Santo ist derzeit Werders Topmann.

(Foto: imago/nph)

Während Stuttgart Ausschau nach potentiellen Neuzugängen hält, rechnet Werder Bremens Manager Thomas Eichin mit dem Verbleib von Torjäger Franco Di Santo bei Bundesligisten. "Unser Ziel ist es, den Vertrag mit Franco Di Santo, der bis 2016 läuft, zu verlängern. Wir schauen, was die Zeit bringt, aber ich gehe davon aus, dass Franco zum 1. Juli bei uns zum Trainingsstart hier sein wird", sagte Eichin in einem Interview mit Sky: "Franco fühlt sich in Bremen sehr wohl. Er weiß, dass er hier unser Stürmer Nummer eins ist. Ich bin mir sicher, dass er das nicht so einfach aufgibt." Darüber hinaus sieht Eichin Rückkehrer Nils Petersen, zuvor für sechs Monate an den SC Freiburg ausgeliehen, bei Bremen zunächst nur auf der Ersatzbank. "Wir haben mit Anthony Ujah und Franco Di Santo ein Stürmerpaar, bei dem sich Nils Petersen wahrscheinlich erstmal hinten anstellen muss. Aber er ist aufgrund seiner Klasse auch in der Lage, den Jungs Paroli zu bieten", so Eichin. (lsc)

-------------------

Stuttgart verpflichtet Tyton und will Weidenfeller

Weidenfeller.jpg

Geht's zu den Schwaben? Angeblich hat der VfB Stuttgart Interesse an Roman Weidenfeller.

(Foto: imago/ActionPictures)

Der VfB Stuttgart hat auf den Wechsel von Sven Ulreich zum FC Bayern reagiert und den polnischen Nationaltorhüter Przemyslaw Tyton vom PSV Eindhoven verpflichtet, wie die "Stuttgarter Zeitung" berichtet. Der 28-jährige Tyton, der zuletzt auf Leihbasis in der Primera Division für den FC Elche spielte, soll eine Million Euro Ablöse kosten und beim VfB einen Drei-Jahresvertrag erhalten. Ob Tyton die neue Nummer 1 bei den Schwaben sein wird, hängt allerdings von einer anderen Personalie ab. Wie die "Stuttgarter Nachrichten" berichten, liebäugelt der VfB mit einer Verpflichtung von Roman Weidenfeller. Ernsthafte Vertragsgespräche werde man allerdings erst führen, wenn die Zukunft des 34-Jährigen beim BVB eindeutig geklärt ist. (tno)

---------------------

Heitinga vor Wechsel zu Ajax Amsterdam

Heitinga.jpg

John Heitinga wird die Hertha aus Berlin im Sommer wohl Richung Amsterdam verlassen.

(Foto: imago/Metodi Popow)

Abwehrspieler John Heitinga steht vor dem Wechsel von Hertha BSC zu seinem Jugendverein Ajax Amsterdam. "John und Ajax sind sich einig", bestätigte Hertha-Manager Michael Preetz dem Fachblatt "Kicker". "Wenn John aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, werden die entsprechenden Formalien erledigt." Zuvor hatte auch Heitingas Berater Rob Jansen der niederländischen Tageszeitung "De Telegraaf" gesagt: "Normalerweise geht da nichts mehr schief." Hertha BSC möchte den 31 Jahre alten Topverdiener gern von der Gehaltsliste bekommen. Daher könnte Heitinga den Bundesligisten ablösefrei verlassen. (tno)

---------------------

SGE stattet Youngster mit Profivertrag auf

Zummack.jpg

Der 19-Jährige hat eine große Karriere vor sich: Von den U19 geht's zu den Profis.

(Foto: imago/Eibner)

Eintracht Frankfurt lässt Nachwuchstorhüter Yannick Zummack zunehmend Profiluft schnuppern. Die Hessen statteten den 19-Jährigen für die kommende Saison mit einem Profivertrag aus. "Yannick hat in den Trainingseinheiten mit den Profis sein Talent gezeigt. Deshalb freuen wir uns, dass er seine Entwicklung im nächsten Jahr bei den Profis weiter vorantreiben kann", sagte Sportdirektor Bruno Hübner. Zummack spielt seit 2006 in Jugendmannschaften der SGE. In der Spielzeit 2014/15 lief er in erster Linie für die U19 auf. Nun darf er also zu den Großen. (lsc)

---------------------

Neuer Job für Robert Hoyzer

Hoyzer.jpg

Die Aussichten für Robert Hoyzer sind gut. Der Ex-Schiedsrichter bewährt sich als Pressevertreter.

(Foto: imago sportfotodienst)

Der frühere Skandal-Schiedsrichter Robert Hoyzer hat einen neuen Job. Der 35-Jährige leitet ab dem 1. Juli beim Regionalligisten FC Viktoria 1889 Berlin den Bereich Marketing, Vertrieb und Sponsoring. In ähnlicher Funktion war der Auslöser der Fußball-Manipulationsskandals von 2005 bis zuletzt beim Berliner AK tätig. "Mit der neuen Position beim FC Viktoria 1889 gehe ich den nächsten Schritt in meiner Berufslaufbahn und freue mich auf die neue Herausforderung bei diesem so großen Traditionsverein", sagte Hoyzer. Am 22. Januar 2005 hatte der Deutsche Fußball-Bund bekannt gegeben, dass der Kontrollausschuss gegen den damals 25 Jahre alten Referee ermittelt. Kurz darauf kam heraus, dass Hoyzer mehrere Zweitligapartien sowie das Pokalspiel zwischen dem damaligen Drittligisten SC Paderborn und dem Hamburger SV manipuliert hatte. Hoyzer wurde zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und fünf Monaten ohne Bewährung verurteilt. (lsc)

------------------------

Southampton und Tottenham jagen Bender

56109140.jpg

Dortmunds Sven Bender soll angeblich von Tottenham Hotspur umworben werden.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der englische Premier-League-Klub Tottenham Hotspur hat angeblich ein Auge auf den Dortmunder Sven Bender geworfen. Wie die "Dailymail" berichtet, wollen sich die Londoner jedoch noch bis Juli mit konkreten Offerten zurückhalten. Dann nämlich sollte der neue BVB-Coach Thomas Tuchel seine Kaderplanung abgeschlossen haben. Unter Ex-Trainer Jürgen Klopp spielte der deutsche Nationalspieler Bender lediglich eine untergeordnete Rolle, war allerdings auch häufig verletzt. Sein Vertrag läuft noch bis 2017, doch laut "Dailymail" würde ihn die Borussia für 20 Millionen Pfund (etwa 27,6 Millionen Euro) ziehen lassen. Eine stolze Summe, die Klubs aus der Premier League offenbar nicht abschreckt: Angeblich soll auch der FC Southampton Interesse an Bender haben. (cri)

-------------------------

PSG bietet 9 Millionen für Kevin Trapp

Neun Millionen Euro - diese stolze Summe soll Kevin Trapp dem französischen Meister Paris St. Germain wert sein. Laut "Bild"-Informationen will der Top-Klub den 24-jährigen Torwart von Eintracht Frankfurt schon in der nächsten Saison zwischen die eigenen Pfosten stellen.Und das, obwohl der ehemalige U21-Keeper gerade erst seinen Vertrag bei der SGE bis 2019 verlängert hat. Dank einer Ausstiegsklausel für das Ausland wäre der Wechsel vom Main an die Seine für das Talent jedoch kein Problem - und brächte der Eintracht bitter benötigtes Geld für die neue Spielzeit in der Bundesliga. Die müsste Trapp dann ab nächster Saison nicht mehr interessieren. Denn dann hieße es für ihn Ligue 1, Champions League und bolzen mit Zlatan Ibrahimović. (cri)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.