Fußball

Alaba und Coman gegen Liverpool Kovac setzt im CL-Showdown auf Rückkehrer

d69323be5e2da57ae86c0a90b041d416.jpg

Zuversichtlich: Bayern-Coach Niko Kovac in der Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Liverpool.

(Foto: dpa)

Der Coach des FC Bayern kann im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Liverpool wieder auf Kingsley Coman und David Alaba zurückgreifen. Für das Weiterkommen in der Champions League setzt Niko Kovac zudem auf seine "Lebensversicherung" im Tor.

Vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool hat sich die Personalsituation beim FC Bayern München entspannt. Flügelspieler Kingsley Coman und Außenverteidiger David Alaba haben sich für die Partie am Mittwoch (21 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) fit gemeldet. Das erklärte Trainer Niko Kovac am Dienstag in München.

Coman hatte zuletzt aufgrund eines Muskelfaserrisses gefehlt, Alaba musste wegen einer Sehnenreizung pausieren. Coman sei "fit" und auch bei Alaba gehe er davon aus, "dass er voll einsatzfähig ist", sagte Kovac. Beide hatten die letzten beiden Pflichtspiele der Bayern verpasst. Während Coman laut seinem Coach "fit" sei, gehe dieser bei Alaba davon aus, "dass er voll einsatzfähig ist".

Nach dem 0:0 im Hinspiel setzt Kovac auf kontrollierte Offensive - und "unsere Lebensversicherung" Manuel Neuer im Tor. "Wir können nicht erwarten, dass wir die Maske abreißen und Holla die Waldfee nach vorne marschieren und vielleicht ins Verderben", so der Bayern-Trainer. Er warnte vor dem starkem Umschaltspiel, das die Mannschaft von Jürgen Klopp ausmache.

Ein erneutes torloses Remis, das eine Verlängerung nach sich ziehen würde, erwartet Kovac nicht: "Wenn wir weiterkommen möchten, müssen wir gewinnen." Neuer selbst setzt auf den Heimvorteil als großen Pluspunkt. "Da wir ein Heimspiel haben, wird die Allianz Arena natürlich brennen", sagte der Bayern- und Nationalmannschaftskapitän.

Quelle: n-tv.de, red/dpa/sid

Mehr zum Thema