Fußball

Real will Vertrag verlängern Kroos winkt satte Gehaltserhöhung

4b1f70c064aa7214450c44da3949d1b7.jpg

Real will Mittelfeld-Regisseur Toni Kroos nicht verlieren.

(Foto: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Real Madrid will Nägel mit Köpfen machen und den Vertrag des deutschen Mittelfeldspielers Toni Kroos vorzeitig verlängern. Unterschreibt Kroos, steigt er in die Gehaltsphären eines Cristiano Ronaldo auf.

Obwohl Toni Kroos noch bis 2020 bei Real Madrid unter Vertrag steht, wollen die Königlichen den Weltmeister offenbar so schnell wie möglich für ein paar weitere Jahre an sich binden. "Marca" zufolge, will der Champions-League-Sieger vorzeitig mit Kroos verlängern.

Wie die spanische Zeitung unter Berufung auf die Klub-Führung berichtete, ist ein Kontrakt bis 2022 oder sogar 2023 geplant. Zuvor waren bereits die Offensivstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale für weitere Jahre verpflichtet worden.

Hintergrund der Pläne soll vor allem das Interesse von Pep Guardiola an dem Mittelfeldspieler sein, der den Ex-Münchner unbedingt zu Manchester City holen möchte. "Kroos, totale Abschirmung", titelte "Marca".

Dem Bericht zufolge soll er auch eine Gehaltserhöhung erhalten. Damit wäre Kroos nach Ronaldo, Bale und Kapitän Sergio Ramos der am viertbesten bezahlte Spieler bei Real.

Der 26-Jährige war 2014 vom deutschen Rekordmeister Bayern München nach Madrid gewechselt. Er absolvierte bislang 70 Ligaspiele (vier Tore) und 24 Champion-League-Partien für die Königlichen. Sowohl unter Carlo Ancelotti als auch unter Zinedine Zidane zählt der Deutsche zum unumstrittenen Stammpersonal des spanischen Rekordmeisters. In der aktuellen Saison sorgte Kroos mit seinem Siegtor gegen Celta Vigo zudem dafür, dass die Königlichen mit zwei Siegen aus zwei Spielen einen perfekten Start hinlegten.

Quelle: ntv.de, dsi/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen