Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 2. Bundesliga, Sa., 20. Okt. 13:00 Uhr SpieltagTabelle
Heidenheim 2:0 (2:0) Magdeburg Spielbericht
Bielefeld 2:2 (2:0) Fürth Spielbericht
Kiel 0:1 (0:1) Köln Spielbericht
 Premier League, Sa., 20. Okt. 13:30 Uhr SpieltagTabelle
Chelsea -:- (1:0) Man United Spielbericht
Sport
Pokerface mit Überraschungsgarantie: Joachim Löw hat seinen WM-Kader vorgestellt.
Pokerface mit Überraschungsgarantie: Joachim Löw hat seinen WM-Kader vorgestellt.(Foto: dpa)
Dienstag, 15. Mai 2018

Die Nominierung im RE-Live: So hat Löw seinen WM-Kader erklärt

Von Tobias Nordmann

Bundestrainer Joachim Löw hat alle überrascht: In den vorläufigen WM-Kader beruft er den Freiburger Nils Petersen, Rio-Held Mario Götze fährt dagegen nicht mit. Manuel Neuer muss seine Fitness beweisen. Die Nominierungs-PK im RE-Live!

13.33 Uhr: Das war's! Die Pressekonferenz ist vorbei, Löw hat alles erklärt. Wir verabschieden uns damit nun auch aus dem Liveticker. Vielen Dank, dass sie uns verfolgt haben. Haben Sie noch einen guten Tag. Ein umfangreiches Themenpaket mit Spielerporträts und Einschätzungen finden Sie gleich bei uns!

13.31 Uhr: Nochmal eine Nachfrage zu Özil und Gündogan. Ein Journalist möchte wissen, ob Löw darüber nachgedacht hat, das Mittelfeld-Duo nach dem Treffen mit Erdogan nicht mehr zu nominieren. Die sehr nachdrückliche Antwort des Bundestrainers: "Selbstverständlich nicht."

13.30 Uhr: Nils Petersen ist völlig baff angesichts seiner Einladung: "Die Nominierung ist eine sehr große Ehre für mich. Ich habe damit nicht wirklich gerechnet und bin sehr dankbar. Die Chance dabei sein zu können, ist die Krönung der Saison", sagte er laut einer Mitteilung des SC Freiburg.

13.27 Uhr: Der vorläufige Kader in der Übersicht:

Das vorläufige deutsche WM-Aufgebot

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Kevin Trapp (Paris St. Germain) Abwehr: Jérôme Boateng (FC Bayern), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (FC Bayern), Joshua Kimmich (FC Bayern), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
Mittelfeld: Julian Brandt (Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Ilkay Gündogan (Manchester City), Leon Goretzka (Schalke 04), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (FC Bayern), Mesut Özil (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (FC Bayern), Leroy Sané (Manchester City) Angriff: Timo Werner (RB Leipzig), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Nils Petersen (SC Freiburg)

Die Meldung zur Nominierung finden Sie hier!

13.23 Uhr: Ihre Meinung ist wieder gefragt. Vermissen Sie Mario Götze im WM-Kader? Oder hat der Bundestrainer richtig entschieden? Stimmen Sie ab!

Umfrage
Umfrage: Hat Löw mit der Nicht-Nominierung von Götze richtig entschieden?

Hat Löw mit der Nicht-Nominierung von Götze richtig entschieden?

13.18 Uhr: Löw zu Özil und Gündogan: "Als Verband haben wir den beiden klar gemacht, dass es eine unglückliche Aktion war. Ich zeige auch ein bisschen Verständnis. Ich weiß, dass bei Spieler mit Migrationshintergrund auch mal zwei Herzen in einer Brust schlagen. Beide haben einen guten Charakter und sie haben sie sehr viel für die Integration getan."

13.17 Uhr: Löw zu Wagner: "Er hat die Spiele bei uns mit vollem Engagement bestritten. Er ist ein guter Spieler, hat einen tollen Charakter. Aber wir haben uns für Mario Gomez und Nils Petersen entschieden. Es war keine Entscheidung gegen Sandro. Natürlich war er enttäuscht."

Enttäuschter WM-Held: Mario Götze.
Enttäuschter WM-Held: Mario Götze.(Foto: imago/Laci Perenyi)

13.16 Uhr: Löw zu Götze: "Es war nicht seine Saison. Er konnte sein Form nicht bringen. Er hat eine wahnsinnige Qualität, das hat er bewiesen. Er war aber nicht in Form. Ich hoffe, dass er in Dortmund nach der Sommerpause einen anderen, einen guten Beginn hat. Es fällt mir sehr schwer."

13.15 Uhr: Löw zu Petersen: "Nils hat in einer Mannschaft die nicht viele Torchancen hat 15 Tore erzielt. Er ist ein sehr, sehr guter Joker. Das hat er bewiesen. Mein Gefühl ist: Er wächst mit seinen Aufgaben. Von ihm versprechen wir uns einiges."

13.14 Uhr: Löw zu Tah: "Er hat sehr große Fortschritte gemacht. Er hat sich im Spiel nach vorne stark verbessert."
Löw zu Boateng: "Er ist schwer zu ersetzen, wir wollen ihn fit bekommen."

13.11 Uhr: Löw zu Neuer: "Wir haben uns in den vergangenen Tagen fast jeden Tag ausgetauscht. Er ist bei den Bayern jetzt voll im Training. Wir wollen uns selbst ein Bild machen. Wir haben das bislang nur aus der Distanz verfolgt. Wir können ihn im Trainingslager sehen. Wir haben auch eine Verantwortung gegenüber der Mannschaft. Wir werden am Ende offen und ehrlich reden, ob es möglich ist, für ihn die WM zu spielen. Immer sieht alles gut aus. Die Verletzung ist vollständig verheilt. Diese Informationen haben wir von unserem Arzt."

13.07 Uhr: Löw: "Mein Job als Bundestrainer ist es harte Entscheidungen zu treffen und Träume platzen zu lassen. Es ist nie eine Entscheidung gegen einen Spieler, sondern immer im Sinne der Mannschaft. Die Nominierung ist viel schwieriger als viele glauben."

Löw ist bei Manuel Neuer optimistisch.
Löw ist bei Manuel Neuer optimistisch.(Foto: imago/MIS)

13.04 Uhr: Los geht's: Manuel Neuer ist dabei! Mario Götze aber nicht. Und auch die Gerüchte um Nils Petersen haben sich bestätigt!

13.02 Uhr: An der Campo-Bahia-Bar im DFB-Museum sprechen die "Legenden" nun über den Spirit vom Campo Bahia (Anmerk. d. Red.: Teamquartier des DFB in Brasilien). Für die Spieler, so sagt Berti, beginnt jetzt ein "neues Leben".

13.00 Uhr: Kritische Worte von Berti zum WM-Team 1994: "Wir hatten keine Mannschaft! Das wichtigste im Fußball ist die Mannschaft. Die hat nicht funktioniert." Wir erzählen Ihnen das einfach mal, passiert ja sonst gerade nichts (beim DFB).

12.58 Uhr: Ein Spannungs-Wahnsinn wie bei "DSDS": Nach dem Ende der Plauderrunde auf der Bühne, werden jetzt Berti Vogts und Andy Köpke zugeschaltet und berichten über die Schwierigkeiten einer Titelverteidigung. Die hat das DFB-Team nämlich noch nie geschafft...

12.55 Uhr: Löw hatte den Bundestrainer-Job vor zwölf Jahren nach der Heim-WM von Jürgen Klinsmann übernommen, dessen Assistent er seit 2004 war. 2014 in Brasilien führte er das Nationalteam zum vierten Weltmeistertitel. Grindel hatte Löw zuletzt auch im Falle eines vorzeitigen Scheiterns der Mission Titelverteidigung eine Jobgarantie ausgestellt. Selbst nach einem Viertelfinal-Aus solle Löw bleiben.

12.50 Uhr: Was sich heute Morgen schon abgezeichnet hat, wird nun offiziell bestätigt: Der DFB verlängert den Vertrag mit dem Bundestrainer vorläufig bis 2022! Team-Manager Oliver Bierhoff soll sogar bis 2024 bleiben.

Mehr dazu lesen Sie gleich bei uns!

12.47 Uhr: Nun kommt Joachim Löw auf die Bühne.

Datenschutz

12.43 Uhr: Während auf der Bühne nun über Russland und den DFB geplaudert wird, macht folgender Hammer die Runde: Mario Götze ist nach Informationen der "Sport Bild" und der "Fußball Bild" NICHT im WM-Kader! Reporter Sven Westerschulze hat das gerade getwittert.

12.38 Uhr: Oliver Bierhoff, der sich gestern schon geäußert hat, nennt das Treffen von Özil und Gündogan mit Erdogan eine "unglückliche Aktion." Jetzt geht's um Logistik.

12.35 Uhr: Jetzt kommt das Thema Özil-Gündogan zur Sprache. Grindel: "Menschen können Fehler machen. Wir müssen das Maß wahren. Beide wissen, dass sie einen Fehler gemacht haben Manches was ich gelesen habe, scheint mir übertrieben. Wichtig ist, dass wir dabei bleiben, was eine Richtschnur für uns ist: Integration! Das Miteinander ist uns wichtig."

Video

12.34 Uhr: Die Nominierungs-PK beginnt ganz seicht. Reinhard Grindel spricht mit dem Moderator erstmal über die anstehende Termine der nächsten Tage...

12.32 Uhr: Los geht's. Der Moderator ist auf der Bühne und begrüßt die Medienvertreter.

12.28 Uhr: Zunächst soll übrigens DFB-Präsident Grindel die Bühne betreten, vermutlich um nochmal über das brisante und heftige diskutierte Özil-Gündogan-Erdogan-Treffen zu sprechen. Joachim Löw soll dann erst um 13 Uhr mit der Bekanntgabe des Kaders beginnen. Bei unseren Fernsehkollegen hat Uli Stein gerade gesagt: "Mesut Özil und Ilkay Gündogan sind nicht mehr würdig das Trikot zu tragen."

12.21 Uhr: Bei der Nominierung werden neben Löw gleich auch Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und DFB-Präsident Reinhard Grindel anwesend sein.

12.09 Uhr: Jetzt legt "Sport1" mit dem nächsten Personal-Puzzlesteinchen nach: Ihren Informationen zufolge soll der Leverkusener Verteidiger Jonathan Tah im Kader sein. Neben Bernd Leno und Julian Brandt wäre er der dritte Bayer-Profi. Dafür von der Werkself nicht dabei: Kevin Volland.

Wohl dabei: Mario Götze.
Wohl dabei: Mario Götze.(Foto: dpa)

11.54 Uhr: Jetzt rappelt's mit Vorab-Infos und wieder hat die "Bild" was exklusiv: Löw nimmt demnach die beiden BVB-Stars Marco Reus und Mario Götze mit. So soll der zuletzt formschwache Weltmeistermacher von 2014 im Trainingslager in Eppan seine letzte Chance zur Bewährung kommen. Für Reus wäre es nach einem Verletzungswahnsinn die erste Teilnahme an einer WM. Nominiert war er zwar schon, aber gespielt hat er wegen Verletzungen noch nie.

11.47 Uhr: Nächster Nominierungs-Hammer? Statt Sandro Wagner soll sich der Bundestrainer für den Freiburger Nils Petersen als dritten Stürmer entschieden haben! Das berichten "Sport1" und der "Kicker". Der 29-Jährige hat bislang noch kein Länderspiel für die A-Auswahl bestritten. Mit 15 Saisontoren war Petersen in der abgelaufenen Bundesliga-Saison hinter Robert Lewandowski zweitbester Torjäger.

11.27 Uhr: Der Ärger über das Treffen von Özil und Gündogan lässt nicht nach. Unsere Netzreporterin Anne-Kathrin Cyrus spürt im Internet der hochkochenden Wut nach.

Video

11.12 Uhr: Kommen wir nochmal zu Sandro Wagner: Wir wollen Ihre Meinung zum sich andeutenden Verzicht des Bundestrainers auf den Bayern-Stürmer. Eine richtige Entscheidung? Stimmen Sie ab!

Umfrage
Umfrage: Wäre Löws WM-Verzicht auf Stürmer Wagner richtig?

Ist Löws WM-Verzicht auf Stürmer Wagner richtig?

11.00 Uhr: Der Fototermin von Özil und Gündogan mit dem türkischen Staatschef Erdogan schlägt, wie erwähnt, hohe Wellen weit über die Sportwelt hinaus. Die Linken-Politikerin Sevim Dagdelen verurteilt im n-tv Interview das Vorgehen der Spieler und glaubt nicht an einen Zufall.

Video

10.45 Uhr: Geht die seit 2006 andauernde Ära des Bundestrainers noch weiter als bisher geplant? Gut möglich. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung könnte Löw seinen Vertrag mit dem DFB noch vor der WM verlängern. Die Zeitung berichtet ohne Quellenangabe über Verhandlungen des Coaches mit dem Verband. Demnach stehe Löw vor einer Ausdehnung seines derzeit bis 2020 datierten Vertrages um zwei Jahre bis zur WM in Katar in vier Jahren.

10.30 Uhr: Guten Morgen zusammen! In zwei Stunden startet der Nominierungs-Showdown in Dortmund, dann gibt Bundestrainer Joachim Löw bekannt, wen er in den vorläufigen WM-Kader holt. Und es deutet sich bereits eine große Überraschung an: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der Chef auf Bayern-Stürmer Sandro Wagner verzichten. Noch nichts durchgesickert ist dagegen zu den Personalien Manuel Neuer und Mario Götze. Doch wird es am Mittag wohl nicht nur sportlich - und das haben Löw und sein Team Mesut Özil und Ilkay Gündogan zu verdanken. Die haben sich am Sonntagabend nämlich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen und ein verheerendes Medienecho verursacht. Bis es zur Bekanntgabe kommt, versorgen wir Sie mit allen Schnipseln, die uns rund um den Kader, den DFB und die WM begegnen. Viel Spaß!

Quelle: n-tv.de