Fußball

Bundesliga-Start rückt näher Wo kann man welche Fußball-Spiele sehen?

84cc12a6c37e11794884f4cc987770cb.jpg

Pay-TV-Marktführer Sky zeigt die meisten Spiele.

(Foto: imago/MIS)

An diesem Wochenende startet die 2. Bundesliga und diesmal ist alles komplizierter. Drei Abonnements und mehr als ein halbes Dutzend Sender: Der Fußball im TV ist so unübersichtlich und teuer wie noch nie. Wir verhelfen zum Durchblick im TV-Dschungel.

Live

Ohne zusätzliche Bezahlung kann der Fußballfan nur wenige Bundesliga-Partien sehen, die 2. Liga ist sogar komplett im Pay-TV verschwunden. Das ZDF löst die ARD beim Eröffnungsspiel der 1. Liga ab und zeigt fünf weitere Partien im frei empfangbaren Fernsehen. Das Zweite zeigt je ein Spiel am 17. und 18. Spieltag, die Relegation zur 2. Bundesliga sowie den Supercup.

Neuer Anbieter im Pay-TV ist Eurosport. Der Spartensender zeigt 30 Erstliga-Spiele am Freitag sowie fünf am Sonntag (13.30 Uhr) und fünf am Montag (20.30 Uhr). Im Angebot des Senders sind zudem alle Relegationspartien sowie der Supercup. Die Übertragungen laufen allerdings nur über das Internet mittels des Eurosport-Players. Sie sind - anders als andere Eurosport2-Angebote - nicht über Sky zu empfangen, sodass die Fans ein zusätzliches Abonnement benötigen.

Nicht mehr alle, aber die meisten Partien, zeigt Sky. Der Marktführer im Pay-TV-Bereich überträgt unter anderem alle Spiele am Samstag sowie 60 Partien am Sonntag (15.30/18.00 Uhr). Dazu bietet Sky weiterhin die Konferenzen am Samstag und an den Spieltagen während der englischen Wochen. Die 2. Liga live läuft komplett bei Sky. Das Montagsspiel beim frei empfangbaren Spartensender Sport1 gibt es nicht mehr.

Zusammenfassungen

Die ersten Höhepunkte des Spieltages ohne zusätzliche Kosten zeigt weiterhin die "Sportschau" der ARD. Dazu zählen 1. und 2. Liga. Weitere Zusammenfassungen mit ersten Bildern vom späten Samstagsspiel gibt es beim ZDF im "Sportstudio". Die Höhepunkte der Sonntagsspiele laufen in den Dritten Programmen wie WDR, NDR und RBB.

Neu ist die Zusammenfassung am Montagabend bei Nitro. Der zur RTL-Gruppe gehörende Nischensender darf als einziger Bilder von allen Partien ohne extra Bezahlung zeigen, nach 23 Uhr auch von den fünf Erstliga- und den Zweitligaspielen am Montag.

Neu sind auch die frei zu empfangenden Bilder von Sky Sport News. Der Sportnachrichten-Ableger des Pay-TV-Senders darf am Freitagabend von 22.30 Uhr an und am Sonntag von 19.30 an Bilder von der 2. Liga zeigen.

Nur ein kleines Angebot hat Sport1. Der Spartensender kann am Sonntag zwischen sechs und 15 Uhr Highlights der Erst- und Zweitligaspiele vom Freitag und Samstag zeigen.

Im Pay-Bereich ist erstmals das Streamingportal DAZN dabei, das zum Rechtehalter Perform gehört. Gegen eine Gebühr kann der Fan das Internet-Angebot sehen, das es zuletzt bei der "Bild" online gab: Highlight-Clips 40 Minuten nach Abpfiff. Frei zu empfangen gibt es die Höhepunkte frühestens am Montag ab null Uhr bei den ebenfalls zu Perfom gehörenden Portalen Spox und Goal.

Quelle: ntv.de, Michael Rossmann, dpa