Technik

100 Megabit/s Rasante Verbindungen ab 2010

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) will vom kommenden Jahr an schnelle Internetverbindungen mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde anbieten. "Wir werden 2010 starten, und zwar in einigen großen Ballungsgebieten", sagte KDG-Chef Adrian von Hammerstein der "Financial Times Deutschland". Zu den Preisen machte er keine Angaben. "Wir werden uns der Wettbewerbssituation anpassen."

0339_n.jpg

Kabel Deutschland plant noch breiteres Breitband. Zunächst aber nur in drei bis vier Großstädten.

 

Ende August hatte bereits der Internetanbieter 1&1 angekündigt, schnelles Internet anbieten zu wollen. Das zum Internetdienstleister United Internet gehörende Unternehmen nutzt allerdings das VDSL-Netz der Telekom, das Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 MegaBit ermöglicht. Herkömmliche DSL-Leitungen kommen auf maximal 16 Megabit. Mit den neuen Bandbreiten soll künftig auch die Übertragung von hochauflösendem Fernsehen möglich werden.

 

Kabel Deutschland war im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres nach drei Verlustquartalen in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Grund war vor allem die steigende Nachfrage nach sogenannten Triple-Play-Angeboten - also Fernsehen, Internet und Telefonie über das TV-Kabel. Bis Ende Juni stieg die Kundenzahl hier auf knapp 900.000. Insgesamt kam Kabel Deutschland auf rund 9,1 Millionen Kunden und 11,7 Millionen Abonnements rund um den Kabelanschluss.

Vergleich - Breitbandangebote

Quelle: ntv.de, dpa