Technik

Ums, aufs und ins Ohr Tolle Bluetooth-Kopfhörer-Schnäppchen

Wer zu Weihnachten einen Bluetooth-Kopfhörer verschenken möchte, muss nicht tief in die Tasche greifen. Das Angebot ist groß und es gibt viele gute Geräte in jeder Größenklasse zu sehr fairen Preisen.

Bluetooth-Kopfhörer liegen voll im Trend und die Hersteller überschwemmen den Markt mit Geräten. Das drückt auf die Preise, auch in der Oberklasse. So bekommt man auch Top-Kopfhörer schon nach wenigen Monaten deutlich günstiger als zu ihrem Markstart und wer zu etwas älteren Geräten greift, kann richtig viel Geld sparen. Das gilt für alle Klassen vom kleinen Ohrstöpsel bis hin zum großen ohrumschließenden Bügelkopfhörer. Hier die Favoriten von ntv.de:

Bose Quiet Comfort II

Bose-QuietComfort-35-II

Der Bose-QuietComfort 35 II ist immer noch einer der besten Reise-Kopfhörer, die man kaufen kann.

Der Bose QuietComfort 35 II ging Ende 2017 für 350 Euro an den Start, inzwischen bekommt man ihn für rund 230 Euro. Trotz allem ist er immer noch einer der besten ohrumschließenden Kopfhörer (On-Ear), die man derzeit bekommen kann. Er ist äußerst bequem und ausdauernd, bietet eine ausgezeichnete aktive Geräuschunterdrückung (ANC) und klingt großartig. Und weil er zusammengeklappt in eine sehr kompakte Transportbox passt, ist der Bose QuietComfort 35 II ein perfekter Reisebegleiter

Sony WH-1000XM3

Sony WH-1000XM3 Test.jpg

Der Sony WH-1000XM3 bietet von allen Bluetooth-Kopfhörern derzeit wohl das beste Gesamtpaket.

(Foto: kwe)

Anfang des Jahres entthronte der Sony WH-1000XM3 den QC 35 II mit einem etwas besseren Gesamtpaket. Der Japaner klingt einfach noch ein kleines bisschen besser als der US-Konkurrent und filtert auch störende Umgebungsgeräusche noch effizienter heraus - unter anderem bietet er eine automatische ANC-Anpassung. Doch auch der aktuelle Spitzenreiter bei den Reise-Kopfhörern konnte seinen Startpreis von fast 380 Euro nicht lange halten, aktuell muss man nicht mehr als 280 Euro für den Sony WH-1000XM3 ausgeben.

ANZEIGE
Sony WH-1000XM3 Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, Amazon Alexa) schwarz
279,00 €
379,00 €
*Datenschutz

 

 Teufel Real Blue NC

Teufel Real Blue NC Test.jpg

Der Teufel Real Blue NC ist die Berliner Alternative zum QC35 II.

(Foto: kwe)

Wenn man deutlich weniger als 200 Euro ausgeben möchte, ist der Teufel Real Blue NC einen Versuch wert. Der Berliner Kopfhörer war schon bei seinem Marktstart eine interessante Alternative zum Bose Quietcomfort 35 II und daran hat sich nichts geändert. Denn der Teufel hat für rund 180 Euro einiges zu bieten. Er klingt toll, hat eine gute Geräuschunterdrückung und hält lange durch. Seine Touch-Bedienung ist zwar fummeliger als die schlichten Tasten des Bose-Kopfhörers, aber daran gewöhnt man sich relativ schnell.

Libratone Q Adapt

Libratone-Q-Adapt-On-Ear-1.jpg

Der Libratone Q Adapt macht akustisch und optisch einiges her.

(Foto: jwa)

Wenn man ohraufliegende Kopfhörer (On-Ears) mit ANC sucht, ist die Auswahl noch sehr gering. Das Angebot wächst noch langsam, beispielsweise mit dem brandneuen Beats Solo Pro.

Als Libratone im Frühjahr 2017 den Q Adapt herausbrachte, war der On-Ear-Kopfhörer ziemlich einsame Spitze mit seinen ANC-Fähigkeiten. Und weil er außerdem einen tollen Sound abliefert, für seine Geräteklasse sehr ausdauernd ist und ein sehr schickes Design hat, musste man für den stylischen Dänen 250 Euro hinblättern. An den positiven Eigenschaften hat sich nichts geändert, am Preis schon. Große Elektromärkte verkaufen den Libratone Q Adapt bereits für 160 Euro.

ANZEIGE
Libratone Q Adapt On-Ear Wireless Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung in 4 Stufen (Bluetooth 4.1 aptX, ANC, 20 Std. Akku, Bluetooth+1, Touch-Bedienung ) cloudy white
124,00 €
249,90 €
*Datenschutz

 

Teufel Airy

Teufel Airy 2018 Test.jpg

Durch Wechsel-Ringe an den Muscheln kann der Teufel Airy seinen Look verändern.

(Foto: kwe)

Wenn man auf ANC verzichten kann, kann man einen Blick auf den Teufel Airy werfen, der statt seiner unverbindlichen Preisempfehlung von 150 Euro derzeit für knapp 115 Euro angeboten wird. Der Berliner On-Ear klingt nicht nur richtig gut, sondern hat auch ein cooles Design und hält im Bluetooth-Modus imposante 30 Stunden durch. Außerdem ist der 175 Gramm leichte Airy für einen On-Ear ziemlich bequem. Er kommt zwar nur mit Tragetasche und keiner stabilen Box, dafür lässt er sich sehr klein zusammenklappen.

Jabra Elite 75t

Jabra Elite 75t Test-2.jpg

Mit rund 150 Euro bieten die Jabra Elite 75t ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

(Foto: kwe)

Die Jabra Elite 75t sind eben erst auf den Markt gekommen und eigentlich wollte ntv.de die Vorgänger zum Schnäppchen küren. Doch dann stellte sich bei der Online-Suche heraus, dass die neuen Ohrhörer (In-Ears) gerade extrem heruntergesetzt und mit rund 150 Euro kaum teurer als die Elite 65t sind. Dies könnte daran liegen, dass sich alle kabellosen In-Ears gegen die enorm starken Airpods Pro durchsetzen müssen.

ANZEIGE
Jabra Elite 75t True Wireless Stereo in-Ear-Kopfhörer (Bluetooth 5.0, 28 Std. Akkulaufzeit mit Ladecase, Sprachsteuerung für Alexa, Siri und Google Assistant) Titan Schwarz
179,99 €
*Datenschutz

Doch die Elite 75t müssen sich vor den neuen Apple-Ohrhörern sicher nicht verstecken. Sie haben zwar kein ANC, aber das spielt bei In-Ears keine so große Rolle wie bei Bügel-Kopfhörern. Die Elite 75t dichten so gut ab, dass sie eine Funktion brauchen, um die Außengeräusche bei Bedarf ans Ohr zu lassen. Außerdem klingen sie mindestens so gut wie die Airpods Pro, sind vielseitiger, ausdauernder und lassen sich unkomplizierter bedienen.

Quelle: ntv.de