Flensburg

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Flensburg

Wer Radarwarner nutzt und dabei erwischt wird, muss Strafe zahlen.
10.04.2013 20:40

Verkehrsminister sind dagegen Radarwarngeräte verboten

Schlechte Nachrichten für Raser: Bei ihrem Treffen in Flensburg stimmen die Verkehrsminister mehrheitlich gegen Radarwarner. Die Befürworter sprechen von mehr Verkehrssicherheit, die Gegner von weniger Verkehrsdisziplin. Doch zunächst bleiben die Blitzer-Warner im Verkehr damit weiter verboten.

Schon im Februar stellt Verkehrsminister Ramsauer sein neues Punktekonzept vor. Zehn Monate später beschließt das Kabinett die Reform. Ob sie auch im Bundesrat durchkommt, ist noch unklar.
12.12.2012 11:40

Mehr Bußgeld für Autofahrer Kabinett beschließt Punkte-Tacho

Für Autofahrer kann sich in Zukunft einiges ändern. Das Bundeskabinett verabschiedet die Umbaupläne für die Flensburger Verkehrssünderdatei. Diese sehen vor: Weniger Punkte, mehr Bußgelder. Der Auto Club Europa sieht keine großen Verbesserungen.

Null Punkte in Flensburg: Nach noch gültiger Rechtslage haben Autofahrer einmal in fünf Jahren die Chance, durch ein Aufbauseminar Punkte abzubauen.
13.11.2012 15:53

Verkehrssünder im Glück? Alte Punkte sollen wegfallen

Wer Punkte in Flensburg hat, könnte einige davon durch die geplante Reform der Verkehrssünderdatei wieder verlieren. Für bestimmte Verstöße sollen die Punkte erlassen werden. Im neuen Register sollen nur Zuwiderhandlungen stehen, "die eine direkte Bedeutung für die Sicherheit des Straßenverkehrs haben", so das Bundesverkehrsministerium.

Bei mobilen Kontrollen mit Laser-Pistole wird der Fahrer meist gleich herausgewinkt.
24.10.2012 14:54

Chancen für Temposünder Geblitzt, was nun?

Überhöhte Geschwindigkeit ist Unfallursache Nummer 1. Mit einem Blitzermarathon rückt die Polizei in NRW, Niedersachsen und den Niederlanden deshalb Rasern zu Leibe. Bußgelder sind für die meisten Temposünder zu verschmerzen, Punkte in Flensburg nicht unbedingt. Doch der Führerschein ist vielleicht zu retten. Von Isabell Noé

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen