George W. Bush

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema George W. Bush

In orangefarbene Overalls gekleidete Häftlinge knien im Camp X-Ray auf dem US-Marinestützpunkt Guantanamo Bay auf Kuba (Archivbild von 2002).
26.06.2010 11:02

Obama verfehlt sein Wahlkampfziel Guantánamo-Ende verzögert sich

Kaum ein Symbol steht so sehr für die Politik von Ex-US-Präsident Bush wie das Gefangenenlager Guantánamo. Nachfolger Obama wollte das Lager so schnell wie möglich schließen. Doch laut einem Medienbericht, könnte das Lager sogar noch Obamas Amtszeit überdauern.

George W. Bush, Vorgänger von Barack Obama.
09.04.2010 13:32

Häftlinge in Guantanamo Bush wusste von Unschuldigen

Der Stabschef des ehemaligen US-Außenministers Powell belastet den Ex-Präsidenten Bush schwer. Offenbar wusste dieser, dass viele der Häftlinge in Guantanamo unschuldig waren. Die Gefangenen seien sogar gegen Kopfgeld von den USA eingekauft worden.

Irans Präsident Ahmadinedschad ist bekannt für seine provozierenden Reden.
07.04.2010 12:10

"Sei vorsichtig!" Ahmadinedschad droht Obama

Irans Präsident Ahmadinedschad droht den USA mit einer harten Reaktion auf die neue Nuklearpolitik. In einer Rede schimpft er außerdem über Aussagen des amerikanischen Präsidenten Obama. Nicht einmal dessen Vorgänger Bush habe eine solche Terminologie benutzt.

Szene aus dem Amnesty International-Film "Stuff of Life" zeigt einen "Gefangenen", bei dem simuliertes Ertränken angewendet wird.
12.03.2010 21:26

Simuliertes Ertränken Bush-Berater verteidigt Folter

Die Regierung von US-Präsident Obama hatte die brutalen Verhörmethode des Waterboardings als Folter definiert und verboten. Jetzt rechtfertigt der frühere Berater von Ex-Präsident Bush das Vorgehen als angemessen.

Ganz so abgeschnitten  wie geplant ist Iran nicht von der Geschäftswelt.
07.03.2010 12:27

Butterweiche Iran-Sanktionen US-Regierung fördert Geschäfte

Die US-Regierung hat laut einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahrzehnt Firmen, die die US-Sanktionen gegen den Iran missachteten, mit 107 Mrd. Dollar gefördert. Offenbar gab es widersprüchliche Weisungen aus Washington, was den Umgang mit dem Iran angeht – und das nicht nur unter US-Präsident Bush.