TUI

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema TUI

15.01.2007 08:01

Schutz vor Übernahme TUI sucht starke Investoren

TUI-Chef Frenzel sucht nach starken Investoren, die das Unternehmen gegen einen etwaigen feindlichen Übernahmeversuch verteidigen können. Eine Wagenburg sei am Ende jedoch auch keine Lösung, so Frenzel in einem Interview. Ein dauerhafter Schutz gegen eine unliebsame Übernahme sei nur ein steigender Börsenkurs.

28.12.2006 21:07

Sixt und TÜV Rheinland Gemeinsame Leasingfirma

Als erster Schritt wurde das Gemeinschaftsunternehmen für das Flottenmanagement beim Bundeskartellamt angemeldet. Zu den Sixt-Großkunden im Leasing gehören TUI, Airbus und der EADS-Konzern.

18.12.2006 13:01

Stühlerücken bei Nebenwerten Dax ringt um 6.600 Punkte

Der Dax hält am Montag seine Gewinne aus der Vorwoche und pendelt sich um die Marke von 6.600 Punkten ein. Zu den größten Gewinnern zählen die Aktien von VW und Thyssenkrupp, TUI hingegen bleibt unter Verkaufsdruck. "Generell läuft das Geschäft entspannt und ruhig", sagte ein Händler.

15.12.2006 17:55

Hexensabbat treibt Kurse Dax kratzt 6.600 Punkte an

Der Dax ist am Freitag zum ersten Mal seit fast sechs Jahren über die wichtige Marke von 6.600 Punkten geklettert. Wegen des großen Verfallstages an den Derivatemärkten, dem so genannten "Hexensabbat", war der Handel von Kurssprüngen geprägt. Gegen den Trend brachen die Titel von TUI nach einer Gewinnwarnung zeitweise um mehr als fünf Prozent ein.

15.12.2006 09:23

TUI auf dem Scheiterhaufen Hexen treiben den Dax

Zum so genannten "Hexensabbat" setzt der Dax am Freitag zum Sprung über die Marke von 6.600 Punkten an. Zur Handelseröffnung treiben gute Vorgaben aus den USA und Japan den Dax bereits ein gutes Stück ins Plus. Einzelne Werte wie der Touristikkonzern TUI landen nach schlechten Nachrichten auf dem Scheiterhaufen.

14.12.2006 08:27

Eigenständige Gesellschaft TUIfly.com kommt

Der Reise- und Schifffahrtskonzern TUI will nach Angaben aus dem Konzernumfeld seinem Fluggeschäft den Namen TUIfly.com geben. TUIfly.com solle allein bestehen und keine Verflechtungen mit anderen Airlines eingehen.

08.12.2006 07:35

Bis zu 4.000 Stellen weniger TUI will sanieren

Der Reise- und Schifffahrtskonzern TUI will im Rahmen der angekündigten Sparmaßnahmen Medienberichten zufolge mehrere tausend Arbeitsplätze streichen. Europaweit sollen 3.500 bis 4.000 Stellen wegfallen und in der Reisesparte 200 Mio. Euro eingespart werden. Ein TUI-Sprecher nannte die Zahlen am Donnerstagabend "Spekulationen".