Wirtschaft

Aktie stürzt ab Borussia Dortmund braucht frisches Geld

256774298.jpg

In der Saison 2020/21 hatte der BVB einen Verlust von 73 Millionen Euro angehäuft.

(Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Mit einer Kapitalerhöhung will sich der Fußballverein Borussia Dortmund knapp 90 Millionen Euro besorgen. Der Grund: Der Verein muss wegen der Corona-Einschränkungen massive Umsatzeinbußen verkraften. An der Börse geht es deshalb abwärts.

Borussia Dortmund holt sich frisches Geld, um über die Corona-Krise hinwegzukommen. Der Fußball-Bundesligist will in den nächsten Wochen bei seinen Aktionären 86,5 Millionen Euro einsammeln, um Schulden zu tilgen und mögliche weitere Zuschauerausfälle zu kompensieren. "Diese Kapitalerhöhung stellt einen wesentlichen Meilenstein von Borussia Dortmund zur Überwindung der bisherigen wirtschaftlichen Lasten der Pandemie dar", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Der BVB, der vor der Pandemie regelmäßig auf einen Zuschauerschnitt von rund 80.000 pro Spiel kam, ist von den Geisterspielen stark betroffen. Der Umsatz brach in der abgelaufenen Saison um mehr als ein Drittel ein.

BVB
BVB 4,88

Noch immer sind die Zuschauerzahlen in den deutschen Stadien stark beschränkt. Der Geschäftsführer des Bundesliga-Verbandes DFL, Christian Seifert, hatte geunkt, dass es für die deutschen Profivereine in der laufenden Saison finanziell am schwierigsten werden würde. In der Saison 2020/21 hatte der BVB einen Verlust von 73 Millionen Euro angehäuft, in der Vorsaison waren es 44 Millionen.

Die neuen Aktien, mit denen der Klub sein Grundkapital um 20 Prozent erhöht, sollen jeweils 4,70 Euro kosten. Das ist ein Abschlag von fast einem Viertel auf den Mittwoch-Schlusskurs. Heute brachen die Papiere an der Börse um bis zu 13 Prozent auf 5,31 Euro ein. Die 18,4 Millionen Aktien können von Montag an bis 4. Oktober gezeichnet werden, für jeweils fünf Papiere bekommen die Anteilseigner ein Bezugsrecht. Die begleitenden Banken garantieren für die Kapitalerhöhung, für fast 2,5 Millionen Aktien hat der BVB schon feste Zusagen von Investoren. Die BVB-Aktie fällt kommende Woche wegen des zu geringen Börsenwerts aus dem Kleinwerteindex SDax heraus.

Quelle: ntv.de, jga/rts

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.