Wirtschaft

"Besser als erwartet" Lufthansa hebt die Prognose an

84359687.jpg

Überraschend vorgelegte Kennzahlen: Die Lufthansa rechnet mit weniger Kerosinkosten und mehr Kurzfristbuchungen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Wie kommt Deutschlands größte Fluggesellschaft durchs Jahr? Mit den Zahlen aus den ersten drei Quartalen im Rücken korrigiert die Konzernspitze die Zielmarke nach oben. Die Airline stellt Anlegern nun ein leicht verbessertes Ergebnis in Aussicht.

Neue Kennzahlen lenken am Abend die Aufmerksamkeit der Analysten auf die Lage in der deutschen Luftfahrtbranche: Die Lufthansa hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres vorläufigen Berechnungen zufolge einen Umsatz von 23,9 Milliarden Euro erzielt. Damit bleibt Deutschlands größte Fluggesellschaft beim Umsatz unter dem Niveau des Vergleichszeitraums aus dem Vorjahres. Damals hatte die Lufthansa einen Umsatz von 24,3 Milliarden Euro erzielt.

Lufthansa
Lufthansa 10,87

Beim Vorsteuerergebnis ("Adjusted Ebit") blieb der Dax-Konzern mit 1,677 Milliarden Euro ebenfalls leicht unter Vorjahresniveau. Der Passagiersparte trug mit 1,406 Milliarden Euro wieder den Großteil zu diesem Ergebnis bei. "Gegenüber der bisherigen Prognose entwickelten sich insbesondere die schwer zu prognostizierenden Kurzfristbuchungen von Geschäftsreisenden im September besser als erwartet", heißt es in einer am Abend nach Börsenschluss veröffentlichten Pflichtmitteilung.

Nicht mehr "unter Vorjahr"

Der Lufthansa-Vorstand stockte "auf Basis der bisherigen Erfahrungswerte" seine Prognose für das Ergebnis im Gesamtjahr auf. Anstatt eines Ebits "unter Vorjahr" erwartet die Fluggesellschaft und eine stabile Entwicklung beim Vorsteuergewinn, der "in etwa auf Vorjahresniveau" liegen dürfte.

In den Monaten von Jahresbeginn bis September gingen die Treibstoffkosten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 798 Millionen Euro zurück. Im vierten Quartal sollen die Ausgaben für Kerosin im Vergleich zum Schlussquartal des Vorjahres um 140 Millionen Euro niedriger ausfallen. Ausführliche Zahlen zum dritten Quartal 2016 will das Unternehmen am Morgen des 2. November vorlegen.

Quelle: ntv.de, mmo