Wissen

Einblicke in Übertragungsdynamik Infizierte geben Sars-CoV-2 vor Erkrankung weiter

imago0077928133h.jpg

Eine Unterhaltung im Büro könnte ausreichen, um Sars-CoV-2 weiterzugeben.

(Foto: imago/Westend61)

Bisher weiß man noch relativ wenig darüber, wann genau Sars-CoV-2 von einem Menschen zum anderen weitergegeben wird. Forschern gelingt es, die Dynamik der Übertragungen von mehr als 700 Patienten während der ersten Welle in China nachzuverfolgen. 

Forscher haben herausgefunden, dass Sars-CoV-2 bereits zwei Tage, bevor Covid-19 spürbar ist, weitergegeben wird. Die Ergebnisse stammen aus einer Analyse, die in Zusammenarbeit mit der obersten Gesundheitsbehörde der chinesischen Provinzhauptstadt Hangzhou mit Forschern aus den USA durchgeführt worden ist.

Die Forscher glichen Daten ab, die während der ersten Welle vom 8. Januar bis zum 30. Juli 2020 in der Provinz Zheijang gesammelt wurden. Insgesamt wurden von 730 positiv auf Sars-CoV-2 getesteten Personen 8852 Kontaktpersonen im Alter zwischen 28 und 54 Jahren identifiziert und beobachtet. 46 Prozent der insgesamt 730 Infizierten hatten nur leichte, 42,9 Prozent mittelschwere Symptome. Bei 11,1 Prozent wurde eine asymptomatische Infektion festgestellt.

Verschiedene Kontakte untersucht

Als häufigste Kontaktarten wurden in der Veröffentlichung der Ergebnisse persönliche Unterhaltungen (29,9 Prozent), das Zusammenleben im selben Haushalt (16,7 Prozent) und der gleichzeitige Aufenthalt in Räumen ohne direkten Kontakt (15,6 Prozent) genannt.

Obwohl die chinesischen Behörden die nachweislich infizierten Personen sowie deren Kontaktpersonen schnell isolierten und unter strenge Quarantäne stellten, steckten sich insgesamt 327 Personen mit Sars-CoV-2 an. 61 davon zeigten keine Symptome. Die höchste Ansteckungsrate sahen die Forscher zwei Tage vor und drei Tage nach dem Beginn der Symptome. Am häufigsten kam es den Berechnungen zufolge am ersten Tag der Symptome zur Infektion von anderen Personen.

Risiko der Weitergabe steigt mit Symptomen

Mehr zum Thema

Gleichzeitig stellten die Forscher fest, dass Infizierte mit Symptomen Sars-CoV-2 vierfach häufiger weitergaben im Vergleich zu Infizierten, die gar keine Symptome hatten. Das Risiko der Weitergabe unterschied sich dagegen nur geringfügig zwischen den Covid-19-Erkrankten mit mittelschweren und denen mit leichten Krankheitszeichen. Selten traten asymptomatische Verläufe bei den angesteckten Kontaktpersonen auf.

Die Untersuchung zeigt erneut, dass eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 schon vor dem Ausbruch von Covid-19 passieren kann. Das Risiko für eine Weitergabe des Virus ist zwei Tage zuvor und drei Tage nachdem sich die ersten Symptome eingestellt haben, am höchsten. Die Studie stärkt vorherige Untersuchungen, die zu ähnlichen Ergebnissen gekommen sind.

Quelle: ntv.de, jaz

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen