Unterhaltung

Deutsche auf hinteren Rängen "Forbes" kürt die reichsten Prominenten

Ob eigene Kosmetik-Marken, lukrative Werbedeals oder schlicht Vereinsgehälter: Prominente häufen auf verschiedene Art und Weise Vermögen an. Als aktuell reichste unter ihnen gelten zwei Mitglieder einer Familiendynastie.

TV-Sternchen und Jungunternehmerin Kylie Jenner ist von "Forbes" zum bestbezahlten Promi des Jahres erklärt worden. Nach der Aufstellung des US-Wirtschaftsmagazins hat die 22-Jährige in den vergangenen zwölf Monaten mit 590 Millionen Dollar (rund 520 Millionen Euro) mehr verdient als jeder andere Prominente weltweit. Ein Großteil ihrer Einnahmen stamme aus dem lukrativen Verkauf ihre Kosmetik-Marke an den Konzern Coty.

Coty
Coty 7,15

Im Jahr zuvor hatte Jenner mit 170 Millionen Dollar den zweiten Platz hinter der Spitzenverdienerin Taylor Swift belegt, die Sängerin musste sich jetzt mit dem 25. Rang begnügen. Platz 2 ging in diesem Jahr an ihren Schwager Kanye West, Ehemann von Jenners Halbschwester Kim Kardashian. Der Rapper verdiente nach "Forbes"-Schätzungen 170 Millionen Dollar, teils aus seinem Werbevertrag mit Adidas.

Auf den nächsten Top-Rängen folgen die Sportstars Roger Federer, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Auch Deutsche sind unter den 100 bestverdienenden Prominenten: Model und Show-Moderatorin Heidi Klum schaffte es mit einem geschätzten Jahresverdienst von 39,5 Millionen Dollar auf den 82. Rang. Rennfahrer Sebastian Vettel landete mit 36,3 Millionen Dollar auf Platz 97.

"Forbes" schätzte nach eigenen Angaben die vorsteuerlichen Einnahmen der Berühmtheiten von Juni 2019 bis einschließlich Mai dieses Jahres, dazu zählen etwa auch Einnahmen aus Werbung und Merchandising.

Quelle: ntv.de, fzö/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.