Bilderserie
Montag, 08. Juli 2013

Rätselhafte Löcher: Wenn sich plötzlich die Erde auftut

Bild 1 von 18
Ganz schön mutig. Diese Frau auf Teneriffa bewegt sich wirklich auf einem schmalen Pfad. (Foto: REUTERS)

Ganz schön mutig. Diese Frau auf Teneriffa bewegt sich wirklich auf einem schmalen Pfad.

Ganz schön mutig. Diese Frau auf Teneriffa bewegt sich wirklich auf einem schmalen Pfad.

Immer wieder tun sich weltweit Erdlöcher auf.

Sie ziehen nicht nur Menschen buchstäblich den Boden unter den Füßen weg, ...

... sondern "fressen" auch mit Vorliebe Autos oder sogar ganze Häuser.

Das jüngste Erdloch verschlingt Pamela Knox mitsamt ihrem Chevrolet. Im US-Bundesstaat Ohio fällt ihr Auto fast sechs Meter in die Tiefe. Hier wartet die 60-Jährige auf die Feuerwehr, ...

... die sie mit einer Leiter in Sicherheit bringt. Pamela Knox bleibt zum Glück unverletzt und kommt mit dem Schrecken davon. Ihr Wagen allerdings ist hinüber, ...

... ebenso wie der Schlitten dieses Fahrers in Chicago. Generell ...

... scheint der "Hunger" der Erde auf Autos besonders groß zu sein.

In Italien werden gleich mehrere Autos vom Erdboden verschluckt. Doch das ist nichts ...

... gegen das bodenlose Pech dieses Lkw-Fahrers ...

... oder dieses Bus-Fahrers, die beide im wahrsten Sinne des Wortes eingelocht haben.

Und auch im deutschen Schmalkalden kann ein Auto alleine den Appetit nicht stillen.

2010 verspeist ein 20 Meter tiefer Krater gleich mehrere Garagen mit, ...

... denn Häuser stehen auf der Speisekarte auch ganz oben.

In Guatemala-Stadt ziehen 2007 ...

... und 2010 gleich zwei riesige Krater ...

... mehrere Häuser hinab. Getoppt werden kann das nur noch ...

... durch dieses gigantische Loch. Seit 2010 frisst es sich durch Ningxiang in China und hat bereits 20 Häuser verschluckt. (hmü)

weitere Bilderserien