Breaking News

Immer wieder Behinderungen Bahn passiert wieder Grenze zu Österreich

54029719.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Wie angekündigt nimmt die Bahn die Verbindungen zu Österreich wieder auf. Allerdings kommt es an den Grenzen wegen der neueingerichteten Kontrollen zu Wartezeiten.

Die Bahnen haben den Zugverkehr zwischen Deutschland und Österreich teilweise wieder aufgenommen. Das teilten die Deutsche sowie die Österreichische Bahn (ÖBB) mit. Allerdings komme es auf der Strecke zwischen Salzburg und dem bayerischen Freilassing immer wieder zu Behinderungen, da Menschen auf den Gleisen unterwegs seien. Zudem verzögere sich die Fahrt wegen der Kontrollen an der Grenze zu Deutschland. Der Nahverkehr in der Region bleibe aber unterbrochen.

Auf Weisung der Bundesbehörden sei der Zugverkehr zwischen 19.00 Uhr am Sonntagabend und 7.00 Uhr am Montagmorgen unterbrochen gewesen, sagte der Bahn-Sprecher. Der Güterverkehr sei von 18.00 bis etwa 22.30 Uhr am Sonntag ausgesetzt gewesen. Mit Verzögerungen im Bahnverkehr war dem Sprecher zufolge zunächst nicht zu rechnen. Es sei davon auszugehen, dass der Verkehr planmäßig laufe, hieß es. Damit schätzte er die Lage etwas anders ein als seine österreichischen Kollegen.

Wegen des großen Flüchtlingsandrangs hatte Deutschland am Sonntag vorübergehend auch wieder Grenzkontrollen eingeführt. In den vergangenen Tagen waren Tausende Flüchtlinge mit Zügen von Österreich nach Deutschland gelangt und hatten vor allem München an den Rand der Aufnahmekapazitäten gebracht. Auch am Wochenende kamen wieder Tausende Flüchtlinge mit Zügen aus Österreich in München an.

Quelle: ntv.de, jwu/dpa/AFP