Panorama

Trauriger Rekord mit Pedelecs 46 Menschen sterben auf dem E-Fahrrad

Unfälle mit Fahrrädern, die mit Elektromotor unterwegs sind, erreichen einen neuen Höchststand. Besonders die Zahl der Todesopfer steigt rasant an.

Die Zahl der Unfälle mit sogenannten Pedelecs in Deutschland hat im vergangenen Jahr einen Rekordwert erreicht. Pedelecs sind Räder, bei denen der Fahrer von einem Elektromotor unterstützt wird. Laut Statistischem Bundesamt waren Pedelecs von Januar bis September in 3214 Unfälle verwickelt. Dabei kamen 46 Menschen ums Leben – das ist ein Plus von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damals waren es 26 Tote und gut 2000 Unfälle.

a3af2246915da6bef3d9a8dd2cfaed78.jpg

Unterwegs auf einem Pedelec: Das Treten wird von einem Elektromotor unterstützt.

(Foto: dpa)

Hingegen stieg die Zahl aller Fahrradunfälle zwischen Januar und September nur sehr leicht von gut 61.000 2015 auf knapp 65.000. Die Statistik erfasst alle Unfälle, bei denen Fahrräder beteiligt waren – unabhängig davon, welche Rolle sie dabei spielten. Auch die Zahl der Unfälle mit E-Bikes, die nicht zu den Fahrrädern zählen, da das Treten komplett von einem Motor übernommen wird, ist gestiegen: von 294 Unfällen zwischen Januar und September 2015 auf 367 im ersten Dreivierteljahr 2016.

Das Pedelec ist nach Angaben des Leiters der Unfallforschung der Versicherer (UDV), Siegfried Brockmann, nicht gefährlicher als ein gewöhnliches Fahrrad. Grund für die zunehmende Zahl an Unfällen sei auch, dass immer mehr solcher Fahrräder verkauft würden. Zudem führen durch die Elektrounterstützung wieder mehr ältere Menschen Rad. "Gerade Senioren bilden eine neue Nutzergruppe, die jetzt wieder ungeschützt auf dem Zweirad sitzt", sagte Brockmann.

Der Zweiradindustrieverband schätzte die Zahl der Pedelecs und zulassungspflichtigen E-Bikes auf deutschen Straßen zuletzt auf rund 2,5 Millionen, das entspricht rund 3,5 Prozent der 72 Millionen Fahrräder. Pedelecs hingegen müssen nicht zugelassen werden; da sie auch auf dem normalen Radweg unterwegs sind, gelten sie als Fahrrad. Die Statistik über Unfälle mit Pedelecs und E-Bikes wird beim Statistischen Bundesamt seit 2014 geführt.

Quelle: ntv.de, cas/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen