Panorama

Fehlerhafte Überweisung Australierin findet 10 Millionen auf Konto

Australierin Dollar.JPG

Ist plötzlich reich: die Australierin Sue Lamb.

(Foto: twitter.com/@theheraldsun)

Eine Australierin schaut auf ihre Kreditkartenabrechnung und staunt: Plötzlich platzt ihr Konto aus allen Nähten. Durch einen Bankfehler ist die 49-Jährige um 10 Millionen Australische Dollar reicher. Doch statt sich zu freuen, gerät sie in Panik.

Davon träumen wohl viele: Eine Australierin hat auf ihrem Konto 10 Millionen Australischer Dollar (6,8 Millionen Euro) gefunden. Bei einer Kreditkartenabrechnung sah Sue Lamb plötzlich ein Plus von 9.990.420 statt einem Minus von 900 Dollar auf ihrem Konto. Der unerwartete Reichtum stammt aus einer fehlerhaften Überweisung der Bank.

Doch statt sich zu freuen, reagiert die 49-Jährige völlig geschockt. Sie wolle nicht unter Diebesverdacht geraten. "Das ist nicht mein Geld und ich will es auch nicht", sagte die Selbstständige ihrer Bank, wie die australische Zeitung Herald Sun berichtet. Doch die Bank wollte ihr zunächst nicht helfen. Das Geld gehöre ihr und sie könne darüber verfügen, soll das Geldinstitut zu Lamb gesagt haben.

Angst vor Entführung

Doch Lamb bekam Angst. Sie fürchtete, dass sie jemand entführen könnte, ihre Kreditkarte stehlen und anschließend töten würde. Sie habe von einem Neuseeländer gelesen, der ebenfalls durch einen Bankfehler zu unerwarteten Reichtum gekommen sei und anschließend festgenommen wurde. Das wolle sie verhindern und kontaktierte deswegen sofort die Bank, erklärte Lamb australischen Medien.

Nun hat die Bank reagiert und buchte das Geld wieder ab. Doch nicht nur die 10 Millionen Dollar, sondern noch weitaus mehr. Lamb hat nun Schulden in Höhe von 7500 Dollar auf ihrem Konto. Bis jetzt habe die Bank den zweiten Buchungsfehler noch nicht korrigiert, weshalb Lamb mit ihrer Geschichte nun an die Öffentlichkeit gegangen ist. Sie habe Angst vor hohen Zinsen, die sie möglicherweise für den Schuldenbetrag bezahlen müsse.

Lamb hofft nun, dass die Bank schnell reagiert und sich ihr Kontostand wieder normalisiert. Doch wenn die 10 Millionen Dollar tatsächlich ihr gehören würden, wüsste sie ganz genau, was sie machen würde: "Ich würde zusammen mit meinen Freundinnen 20 Kreuzfahrten auf der Queen Mary 2 hintereinander machen", sagte Lamb.

Quelle: ntv.de, hla

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen