Politik

Verfahren eingeleitet Meuthen will Gedeon aus AfD ausschließen

eaa2f7445e6ac64ec953bad7a8153f4b.jpg

Wolfgang Gedeon hat die AfD-Fraktion bereits verlassen. Nun soll er auch die Partei verlassen.

(Foto: dpa)

Die AfD hat nach Angaben ihres Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen ein Ausschlussverfahren gegen das Parteimitglied Wolfgang Gedeon wegen Antisemitismus eingeleitet. Der Landesverband Baden-Württemberg, dem Gedeon angehört, habe diesen Schritt am Dienstagabend unternommen, sagte Meuthen im Stuttgarter Landtag.

Die baden-württembergische AfD-Fraktion war im Streit um den Umgang mit Gedeon vergangene Woche zerbrochen. Eine Gruppe um den damaligen Fraktionschef Meuthen spaltete sich ab. Meuthen sowie 13 Getreue sind nun fraktionslos, bis der Landtag per Gutachten geklärt hat, ob es zwei Fraktionen einer Partei im selben Landtag geben kann. Auch Gedeon hatte die AfD-Fraktion schließlich verlassen.

Quelle: n-tv.de, nsc/dpa

Mehr zum Thema