Politik

Im Kampf gegen IS US-Spezialkräfte helfen Türkei in Syrien

83121842.jpg

Die Türkei hatte Ende August eine Offensive in Syrien gestartet.

(Foto: picture alliance / dpa)

In Syrien bekämpfen die USA und die Türkei den IS. Aber haben sie auch unterschiedliche Interessen. So unterstützen die USA kurdische Kämpfer, die wiederum die Türkei bekämpft. Umso interessanter, dass Washington Ankara nun mit Spezialkräften unterstützt.

Die USA entsenden auf Bitte der Regierung in Ankara Spezialkräfte nach Syrien, um die türkische Armee im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu unterstützen. Die Soldaten sollten die türkische Armee und gemäßigte Rebellengruppen bei ihrem Kampf gegen die Extremisten unterstützen, sagte ein Pentagon-Sprecher in Washington. Nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium handelt es sich um "mehrere Dutzend" US-Soldaten.

Die US-Armee hat im Norden Syriens bereits mehrere Dutzend Spezialkräfte im Einsatz, um die kurdischen Milizen im Kampf gegen die Dschihadisten zu unterstützen. Allerdings halten sich die USA stets sehr bedeckt, wenn es um Einsatzgebiete der Spezialkräfte in Syrien geht.

Brisant an dem neuen US-Einsatz ist, dass die türkische Armee mit ihrer Militärintervention in Syrien neben den Dschihadisten auch die Kurden zurückdrängen will. Seit Beginn der türkischen Bodenoperation in Syrien Ende August gab es daher wiederholt Gefechte zwischen der türkischen Armee und den von der US-Armee unterstützten Kurdenmilizen.

Quelle: n-tv.de, hul/AFP

Mehr zum Thema