Ratgeber

43 Prozent teurer Das ist die Mogelpackung des Monats

Rama.JPG

(Foto: Verbraucherzentrale Hamburg)

Man kennt das Mogelpackungprinzip mittlerweile: Während der Preis gleich bleibt, reduziert sich der Inhalt. Das fällt aber nicht jedem Verbraucher auf. Glücklicherweise macht sich die Verbraucherzentrale Hamburg die Mühe und kürt die neuesten Schummeleien. Diesmal trifft es ein echtes Meisterstück.

Auf den ersten Blick ist die Änderung kaum zu erkennen, doch bei genauem Hinsehen wird klar: Hier gibt es weniger Inhalt zum gleichen Preis. Derart müssen sich Verbraucher häufig über versteckte Preiserhöhungen ärgern. Vorausgesetzt, sie entdecken diese als solche.

Doch zum Glück gibt es die Verbraucherzentrale Hamburg (vzhh). Sie bietet Verbrauchern die Möglichkeit, auf Produkte, mit denen Kunden besonders durch versteckte Preiserhöhungen (weniger Inhalt bei gleichem Preis) getäuscht werden, aufmerksam zu machen. Die vzhh macht diese Produkte dann öffentlich und kürt sie zur Mogelpackung des Monats und des Jahres.

In diesem Monat wird der zweifelhafte Preis der neue Rama-Sorte "Unser Meisterstück" verliehen. Denn das neue Produkt ist 43 Prozent teurer als die klassische Variante. Im Becher stecken nur 350 statt 500 Gramm Margarine. Verkauft werden die beiden Produkte jedoch zum gleichen Preis. Der Hersteller Upfield begründet laut vzhh den Preisunterschied wie folgt: "Durch die hochwertigere Rezeptur hat das Produkt eine höhere unverbindliche Preisempfehlung. Sie ist unsere Premium-Margarine, eben unser Meisterstück. Wir bieten Rama "Unser Meisterstück" in einer shoppergerechten Verpackungsgröße von 350 Gramm an."

Auch bei der Rezeptur wird gespart

Die Verbraucherschützer melden allerdings Bedenken an, denn sie glauben, dass Upfield einfach einer alten Rama-Sorte einen neuen Namen gegeben und sie in eine neue Verpackung gesteckt hat, um sie deutlich teurer verkaufen zu können. Demnach vermisst die vzhh seit einiger Zeit die "Rama mit Buttermilch" im Supermarkt. Weder im Handel noch auf der Internetseite von Rama wurden sie fündig. Nach den Recherchen der Verbraucherzentrale war die Buttermilch-Margarine bis mindestens Anfang 2018 noch im Verkauf. Nun ist sie verschwunden, dafür ist die Zutatenliste und Nährwerttabelle quasi identisch mit denen von "Unser Meisterstück".

Noch dazu wirbt die neue Premium-Margarine mit einer "Mischung aus gepressten Ölen & Buttermilch". Allerdings steht an erster Stelle der Zutaten Palmöl - ohne genaue Mengenangabe. Auf Nachfrage teilte Upfield der vzhh mit, dass der Anteil bei 48 Prozent liegt. Reichlich viel für eine Zutat, die wegen ihrer vielen gesättigten Fettsäuren und der Abholzung von Regenwald zur Plantagengewinnung immer wieder in der Kritik steht, wie die Verbraucherschützer meinen. Vor allem auch deshalb, weil der Anteil an wertvollem - aber teureren - Rapsöl mit nur 32 Prozent recht übersichtlich ausfällt.  

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema