Ratgeber

Schnell mal essen gehen Fast Food mit Geschmack

Auf Reisen, im Möbelhaus oder auf der Shoppingtour: Nach ein paar Stunden stellt sich zuverlässig der Hunger ein. Gut, dass es inzwischen an jeder Ecke Schnellrestaurants gibt. Weniger gut, dass nicht alle von ihnen zu empfehlen sind.

mcdonalds.jpg

Insgesamt 130 Mal kehrten die Testkunden ein.

(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Das "Restaurant zum Goldenen M" kennt jeder. Doch auch jenseits von Mc Donald's gibt es reichlich Möglichkeiten, schnell seinen Hunger zu stillen. Und das nicht nur mit Currywurst und Pommes. Schnellrestaurants mit unterschiedlichen Konzepten bieten für fast jeden Geschmack etwas, von Pizza und Pasta bis zu Fisch und Salat. n-tv wollte wissen, wo nicht nur das Angebot überzeugt, sondern auch Service und Ambiente stimmen. Das Deutsche Institut für Servicequalität hat deshalb, wie schon im vergangenen Jahr, 13 bundesweit aktive Ketten unter die Lupe genommen.

sfr.JPG

Unbefriedigend für die Tester: Lediglich 30 Prozent der Unternehmen konnten dieses Jahr mit guter Servicequalität glänzen. Im Vorjahr waren es noch 70 Prozent der Kandidaten. Vor allem bei der Sauberkeit hapert es, gerade im Sanitärbereich. "In der Gastronomie sind Sauberkeit und Hygiene sehr wichtig, da nützt es auch nichts, wenn die Mitarbeiter besonders freundlich sind", findet DISQ-Chefin Bianca Möller.

Warten auf das Essen

Nervig sind zudem lange Schlangen und Wartezeiten, bis das Essen kommt. "Die Kunden besuchen ein Schnellrestaurant, um zügig bedient zu werden. Es ist ärgerlich, auf seine Bestellung bis zu 19 Minuten warten zu müssen", so die Serviceexpertin. Meistens ging es dann aber doch schneller, im Durchschnitt warteten die Testkunden drei Minuten auf die bestellten Speisen.

Immerhin zeigte sich das Personal in den meisten Fällen sehr kompetent. Bei Fragen zu Inhaltsstoffen und Allergieverträglichkeit konnten die Mitarbeiter oft weiterhelfen. Auch Sonderwünsche, etwa nach einem Ketchup-freien Burger oder einem Sandwich ohne Butter wurden meist erfüllt. Beim Umgang mit Beschwerden reagierten allerdings nicht alle professionell. Bei Pizza Hut etwa wurde ein Testkunde, der Salz- und Pfefferstreuer vermisste, auf ein benachbartes Kentucky-Fried-Chicken-Restaurant verwiesen.

Bio und Fairtrade sind selten

Am wichtigsten für jeden Restaurantbesucher ist natürlich das Essen. Und das ist nicht immer ein Hochgenuss. Insgesamt wurde die Qualität von Speisen und Getränken lediglich "befriedigend" bewertet. Immerhin schnitt aber jedes zweite Restaurant mindestens "gut" ab. Lob gab es für das vielfältige Angebot insbesondere bei Mövenpick Marché und in den Ikea-Restaurants. Bei den Fast-Food-Ketten konnte besonders Kentucky Fried Chicken mit seiner Speisenauswahl überzeugen. Bio-Produkte und Erzeugnisse aus fairem Handel setzten sich bisher aber nur vereinzelt in der Branche durch. "Das Bewusstsein für diese Produkte rückt zwar immer mehr in den Fokus der Kunden, gehört aber noch nicht zu den Branchen-Standards", erklärt Möller.

Die Testsieger

sigkl.JPG

Testsieger und damit "Bestes Schnellrestaurant 2011" wurde Mövenpick Marché. Hier stimmten sowohl die Atmosphäre als auch die Vielfalt des Angebots und der gute Service. Speisen und Getränke waren qualitativ hochwertig, frisch und schmackhaft. Positiv fielen auch die Mitarbeiter auf, die den Testkunden viel Zeit bei der Auswahl ihrer Bestellung ließen und gerne beratend zur Seite standen. Auch beim zweitplatzierten Ikea präsentierten sich die Mitarbeiter besonders hilfsbereit und kompetent. Zudem punkteten die Schweden mit zahlreichen Angeboten und Bio-Produkten. Auf Rang drei in der Gesamtwertung folgte McDonald's und sicherte sich zusätzlich den Testsieg unter den Fast-Food-Restaurants, unter anderem mit dem vielfältigsten Angebot. Am Ende der Tabelle: Pizza Hut. Weder die Speisen noch die Mitarbeiter konnten so richtig überzeugen, zudem mussten die Kunden ziemlich viel Geduld mitbringen. Und die hat man bekanntlich selten, wenn's schnell gehen soll.

Quelle: ntv.de, ino

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.