Ratgeber

Zwei gibt's mit Glyphosat Vegane Joghurts überzeugen - meistens

imago78778334h.jpg

Auch pflanzlicher Joghurt lässt sich mit entsprechender Bestückung noch leckerer machen.

(Foto: imago/Westend61)

Joghurt-typischen säuerlichen Geschmack erreichen auch vegane Ersatzprodukte, so ganz ohne die umstrittene Milch. Die Substitute punkten aber nicht nur hier, sondern auch bei den Inhaltsstoffen. Die Hälfte der Produkte kassiert denn auch im Öko-Test ein "sehr gut".

Veganes boomt. Bei jenen, die Tier, Umwelt und vielleicht auch sich selbst schonen wollen, kommt Tierloses auf den Teller. Oder auch ins Schälchen. Hier dann gerne auch vegane Joghurt-Produkte. An eine Beinote von Kokos, Cashew, Hafer, Mandeln, Lupinen oder Soja muss man sich zwar erst einmal gewöhnen. Sie kann jedoch auch ein neues Geschmackserlebnis sein. Meinen zumindest die Kolleginnen und Kollegen von Öko-Test.

Und die müssen es wissen, schließlich haben die Tester von 22 veganen Joghurt-Alternativen den einen oder anderen Happen genommen und sind ziemlich angetan. So erhalten 11 von ihnen die Note "sehr gut". Dazu wurde im Labor kontrolliert, ob die pflanzlichen Substitute Mineralölbestandteile, Pestizid-Rückstände, Schwermetalle oder Keime enthalten. Wurde Calcium hinzugefügt, überprüften die Tester den angegebenen Gehalt. Außerdem standen der Geschmack, Geruch und Mundgefühl im Fokus.

Zweimal "ausreichend"

In den Produkten "Life is so yummy Natural, fermentiertes Sojaprodukt" von Elsdorfer Molkerei und Feinkost und in "Milsa+ Sojagurt Natur, fermentiertes Sojaprodukt" (beide "ausreichend") von Aldi Süd fand Öko-Test Phosphate, die den entsprechenden Blutspiegel ungünstig erhöhen und so das Risiko für Herzinfarkt und/oder Schlaganfall begünstigen können. Und auch das umstrittene Pflanzenspritzgift Glyphosat konnte bei beiden Joghurts nachgewiesen werden. Dieses stammt vermutlich aus konventionell angebautem Soja und wird von der Internationalen Agentur für Krebsforschung als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft.

Mehr zum Thema

Geschmacklich gab es hingegen wenig zu beanstanden. 19 Produkte erhielten in diesem Punkt die Bewertung "sehr gut", die übrigen "gut". Abgewertet wurden allerdings sechs Joghurts, in denen Aromen beigesetzt sind. Laut Öko-Test sind sie häufig unnötig und widersprechen der Auslobung des "Natur"-Geschmacks. Auch der Zusatz von synthetischen Vitaminen in fünf Produkten, ausgenommen Vitamin B12, das sonst nur in tierischen Erzeugnissen vorkommt, sorgte für Abzüge.

Die Testsieger

Nicht so bei den für "sehr gut" befundenen Testsiegern. Als da unter anderem wären: "Bio Cashew Natur, Bio Zubereitung auf Cashewbasis fermentiert" für 2,38 Euro pro 400 g von DM, dem "Bio Sojagurt Natur ohne Zucker, Sojazubereitung" (1,19 Euro pro 400 g) von Rewe, dem "Natur Gut Bio Kokos Natur, Kokosmilchzubereitung fermentiert" von Penny (1,59 Euro pro 400 g) oder auch dem "K-Take it veggieveganer Bio Sojagurt, Sojazubereitung" von Kaufland (1,11 Euro pro 400 g).

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen