Formel1

WM-Führender siegt im Qualifying Hamilton dominiert nach Ferrari-Ausfällen

1f933d8a1d775d17a54264f7c80a8f30.jpg

Lewis Hamilton war der Nutznießer des Ferrari-Debakels in der Qualifikation in Hockenheim.

(Foto: REUTERS)

Lewis Hamilton sichert sich den ersten Startplatz für den Großen Preis von Deutschland. Der Mercedes-Pilot dominiert das Qualifying in Hockenheim. Das Ferrari-Team erlebt beim Heimrennen von Sebastian Vettel dagegen ein doppeltes Debakel.

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für das elfte Saisonrennen der Formel 1 in Hockenheim gesichert. Der britische Mercedes-Pilot verwies Max Verstappen (Niederlande) im Red Bull und seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) auf die Plätze. Enttäuschend verlief das Qualifying für Sebastian Vettel, der aufgrund eines Problems am Turbolader seines Ferrari keine Runde drehen konnte und somit in das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und im Liveticker bei n-tv.de) vom Ende des Feldes starten muss.

In der entscheidenden Phase des Qualifyings wurde auch Vettels Teamkollege Charles Leclerc (Monaco) von technischen Problemen ausgebremst. Für Hamilton war es die 87. Pole Position seiner Karriere. Nico Hülkenberg belegte im Renault den neunten Platz. Zuletzt war Vettel beim Großen Preis von Malaysia im Oktober 2017 bereits in Q1 gescheitert.

Nächstes Hockenheim-Desaster für Vettel

"Ferrari war sehr schnell dieses Wochenende, sie wirkten uns etwas überlegen", sagte Hamilton: "Mit der Zeit hätten wir uns aber sicher mit ihnen messen können. In meiner schnellsten Runde habe ich alles auf den Punkt gebracht." Der Engländer peilt nun die Wiederholung seines Vorjahressieges in Hockenheim an. Für Vettel war indes schon das Heimrennen 2018 eine heftige Enttäuschung gewesen, damals fuhr er in Führung liegend ins Kiesbett und schmiss einen sicheren Sieg weg. Und auch in dieser Saison voller Rückschläge ist das frühe Aus im Kampf um die Pole Position vor eigenem Publikum wohl der bislang heftigste.

Der viermalige Weltmeister hat als WM-Vierter schon 100 Punkte Rückstand auf Hamilton und wartet mit Ferrari noch auf den ersten Sieg der Saison. Auch Vettel trug mit Fahrfehlern etwa in Bahrain, Kanada und Silverstone zu dem schwachen Abschneiden bei. Für Vettel wird es am Sonntag nun deutlich schwerer, Wiedergutmachung für den deutschen Grand Prix 2018 zu betreiben. Noch immer wartet er zudem auf seinen ersten Sieg in Hockenheim, nur wenige Kilometer von seiner Heimat Heppenheim entfernt.

Quelle: ntv.de, tsi/sid