Technik

Endlich Update - oder nicht? Diese Topmodelle bekommen Android 7

android-nougat.jpg

Android 7 Nougat kommt langsam bei den Smartphone-Flaggschiffen an.

(Foto: Google)

In die schleppende Verteilung der Android-7-Updates kommt neuer Schwung. Einige Top-Smartphones erhalten endlich die neue Firmware. Doch nicht überall läuft es reibungslos, und deutsche Nutzer müssen mitunter geduldig sein.

Die Spitzen-Smartphones für das noch junge Jahr scharren schon mit den Hufen, auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stellen Ende Februar eine ganze Reihe wichtiger Hersteller ihre neuen Flaggschiffe vor. Android-Nutzer mit Geräten aus dem Vorjahr hoffen derweil, dass ihr Smartphone noch das Update auf Googles aktuelle Android-Version 7 bekommt - doch Nougat ist anspruchsvoll und verträgt sich nicht mit jedem Chip. Im neuen Jahr kommt bei vielen Herstellern aber Schwung auf, die Update-Verteilung kommt in Gang - leider aber nicht ohne Pleiten und Pannen. 

Samsung

Samsung hatte gerade erst damit begonnen, seine Flaggschiffe aus dem Vorjahr mit Android 7 auszurüsten. Erste Besitzer des Galaxy S7 und des S7 Edge erhielten am Wochenende die langerwartete Aktualisierung, zuerst wurden Beta-Tester versorgt. Nun hat Samsung die Verteilung aber offenbar wieder gestoppt, berichtet "Phone Arena" - zumindest in China. Stattdessen verteile Samsung dort eine neue Beta-Version.

Ob die nicht näher genannten Probleme mit der finalen Software auch andere Länder betreffen, ist nicht bekannt. Ein Beta-Programm gibt es in Deutschland nicht. Nutzer des S7, S7 Edge sowie der Modelle S6 und S6 Edge müssen sich also noch etwas gedulden, auch wenn es als sicher gilt, dass das Update kommt.

HTC

Auch bei HTC läuft's offenbar nicht so rund: Nachdem das Update für das HTC 10 in den USA bereits seit einigen Wochen verfügbar war, stoppt der taiwanische Hersteller jetzt die Verteilung, weil es bei einigen Nutzern zu Problemen gekommen sei. In Europa war die Aktualisierung aber ohnehin noch nicht angekommen, der für gewöhnlich in Sachen HTC gut informierte @LlabTooFeR kündigte am 14. Januar via Twitter die Verteilung von Android N für europäische HTC-10-Modelle für die "kommenden drei Wochen" an.

Für das HTC One A9 wird das Update in den USA ab sofort verteilt, das gab HTC-Produktmanager Mo Versi bei Twitter bekannt. LlabTooFeR teilt bei Twitter den Screenshot eines chinesischen Nutzers, aus dem die Änderungen und die Größe des Updates hervorgehen. Wann es nach Deutschland kommt, ist offen, doch die europäischen und amerikanischen Geräte sind technisch identisch, die Verteilung könnte also bald auch hier beginnen. 

Huawei und Honor

Für das Huawei P9 hat die Verteilung von Android 7 bereits begonnen - zuerst bekommen aber nur 300.000 Nutzer die Aktualisierung, die sich über die Service-App HiCare als Early Adopters registriert haben. Auf dem Huawei Mate 9 ist Android 7 bereits installiert. Die Geräte Mate 8, P9 Plus, P9 Lite und MediaPad M3 sollen ebenfalls Android 7 bekommen, einen Termin gibt es dafür aber nicht. Alle anderen, älteren Huawei-Modelle gehen leer aus. 

Das Honor 8 bekommt in Japan bereits sein Update, berichtet "Androidpit" unter Verweis auf eine Meldung der japanischen "PR Times". Eigentlich war die Aktualisierung auf Android 7 erst für Februar angekündigt, Beta-Tests für die neue Software gab es aber bereits im vergangenen Jahr. Eine finale Version wird in Europa wohl im Laufe des Februars erscheinen.

LG

Das neue Android 7 feierte auf dem LG V20 Premiere. In Deutschland wird das Gerät offiziell aber nicht verkauft. Für das beim MWC 2016 vorgestellte Flaggschiff G5 steht die neue Software bereits zur Verfügung, aktuell müssen Nutzer für die Installation aber die Software LG Bridge benutzen - eine Anleitung dafür gibt's im LG-Blog.

Sony 

Sony hat zahlreiche Smartphones, die als Kandidaten für ein Android-7-Update in Frage kommen. Das "Xperia Blog" meldet, dass jetzt die Z5-Familie die neue Software bekommt, also das Z5 und das Z5 Premium, für das Z5 Compact wird das Update ebenfalls zeitnah erwartet. Auch das Z3+ und das Z4 Tablet gehören zu den Nougat-Kandidaten.

Die neueren X-Modelle sind bereits fast alle versorgt, das X Performance erhielt bereits Ende November 2016 das Nougat-Update, das XZ kurz danach. Auch das Xperia X und das X Compact haben schon Android 7 erhalten. Aus der X-Reihe fehlt nur noch das XA.  

Lenovo Moto

Die Moto-Reihe gehört seit Generationen zu den schnellsten Update-Kandidaten. Das hat sich auch mit dem Moto Z nicht geändert, das schon im Dezember die Aktualisierung auf Android 7 bekam. Auch die Geräte aus der G4-Reihe erhielten noch Ende 2016 die neue Android-Version. Die X-Modelle Style, Play und Force sind für Updates im Januar vorgesehen, ebenso wie das Z Play, außerdem die X Pure Edition (3. Generation) sowie das Google-Handy Nexus 6 - darauf lässt ein Eintrag auf der deutschen Moto-Facebook-Seite vom 6. Dezember 2016 schließen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen