Technik

Windows-Phone-7-Nutzer stinksauer Update schießt Smartphones ab

Microsoft verteilt eine Aktualisierung für sein mobiles Betriebssystem Windows Phone 7. Nutzer, die auf die angekündigte Copy&Paste-Funktion hoffen, werden allerdings enttäuscht. Das Update bereitet das Telefon nur auf kommende Verbesserungen vor. Obendrein schickt die Aktualisierung einige Telefone ins Nirwana.

omnia-7_02.jpg

Vor allem Besitzer eines Samsung Omnia 7 haben Probleme mit dem Update.

(Foto: Samsung)

Besitzer eines Windows-Phone-7-Smartphones sollten in der nächsten Zeit mal ihr Telefon mit dem PC verbinden und via Zune nach Updates suchen. Microsoft verteilt nämlich eine erste kleine Aktualisierung für sein mobiles Betriebssystem.

Bei dem Update handelt es sich aber nicht um die erste der bei der Handymesse in Barcelona angekündigten Verbesserungen. Microsoft will das Betriebssystem nur auf die größeren Aktualisierungen vorbereiten. So soll Anfang März ein Update kommen, das die Funktion Copy&Paste auf Windows-Phone-7-Handys bringt.

Besitzer eines Samsung-Telefons sollten aber vorerst nicht nach Verbesserungen suchen. Offenbar läuft bei der Aktualisierung nämlich nicht alles rund. Wie unter anderem das Blog Winrumors berichtet, hat das Update bereits einige Handys lahmgelegt. Offenbar hängen sich die Geräte bei der Sicherung vor der Installation auf und lassen sich nicht mehr starten. Wertet man die Posts in Windows-Foren aus, scheint es so, dass ausschließlich die Samsung-Smartphones Omnia 7 und Focus betroffen sind.

Microsoft hat für das Problem noch keine Lösung gefunden. Immerhin hat ein Sprecher des Unternehmens mitgeteilt, dass man die Fehlerberichte studiere und sich darum kümmern werde.

Quelle: ntv.de, kwe