Flugverbotszone

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Flugverbotszone

Ein Kampfflugzeug der Nato im Einsatz in Libyen.
13.08.2012 16:41

Syrische Rebellen verlangen Hilfe Berlin gegen Flugverbotszone

Die syrischen Rebellen verlangen eine Flugverbotszone im Kampf gegen die Regierungstruppen von Präsident Assad. Die Bundesregierung ist allerdings dagegen. Sie befürchtet einen militärischen Flächenbrand, wenn die Nato-Mächte zu den Waffen greifen würden. Hier kommt der Autor hin

Im vergangenen Jahr setzten Nato-Kampfjets ein Flugverbot in Libyen durch.
11.08.2012 18:42

Schutz für syrische Rebellen USA erwägen Flugverbotszone

US-Außenministerin Hillary Clinton bringt im Syrien-Konflikt erstmals den Einsatz militärischer Mittel ins Gespräch. Sie erwägt eine Flugverbotszone, die sich ohne Kampfjets der Nato in syrischem Luftraum kaum durchsetzen ließe. Hier kommt der Autor hin

Gaye wurde ins Visier genommen.
30.07.2012 20:34

Ruf nach Flugverbotszone in Syrien UN-Beobachter beschossen

In Syrien geraten unbewaffnete UN-Beobachter ins Visier von Kämpfern. Die Angriffe gehen noch einmal glimpflich aus, keiner wird verletzt. Die UN fordern alle Seiten auf, Zivilisten zu verschonen und Helfern sicheren Zugang zu gewähren. Unterdessen können die Aufständischen nach eigenen Angaben eine direkte Straßenverbindung zur Türkei einnehmen. Hier kommt der Autor hin

Bild aus einem Video, das am 28. Oktober in Hama aufgenommen worden sein soll.
29.10.2011 07:23

Ruf nach NATO wird lauter Gaddafis Tod lässt Syrer hoffen

Demonstranten in Syrien fordern die Errichtung einer Flugverbotszone über ihrem Land. Proteste schlägt das Regime erneut blutig nieder. Dabei werden auch Hubschrauber und Raketen eingesetzt. Zahlreiche Zivilisten werden getötet, mehrere hundert werden festgenommen.

Französische Mirage sind an dem Einsatz über Libyen beteiligt.
27.03.2011 21:44

Aufständische in Libyen kontrollieren Ölhäfen NATO übernimmt Einsatz-Kommando

Die NATO übernimmt die Führung sämtlicher internationaler Militäreinsätze in Libyen. Das beschließen die Botschafter der 28 Bündnisstaaten in Brüssel. Somit wird die NATO über die Kontrolle der Flugverbotszone und eine Seeblockade hinausgehend auch die Einsätze zum Schutz der Zivilbevölkerung leiten wird. In Libyen sind die Rebellen auf dem Vormarsch und kontrollieren die Ölhäfen im Osten des Landes.

Französischer Kampfjet beim Start auf Korsika.
26.03.2011 14:45

Flugverbotszone über Libyen Bundeswehr ist doch beteiligt

Nach einem Bericht des "Focus" übernehmen hochrangige Bundeswehroffiziere zentrale Aufgaben bei der Kontrolle der Flugverbotszone über Libyen. Im zuständigen NATO-Hauptquartier im türkischen Izmir arbeiteten etliche deutsche Luftwaffenoffiziere im NATO-Führungsstab, schreibt das Magazin.

Französische Kampfjets auf dem Deck des Flugzeugträgers "Charles de Gaulle" im Mittelmeer.
24.03.2011 13:31

"EU keine humanitäre Organisation" Allianz bombardiert im Süden

Die internationale Militärkoalition weitet ihre Luftangriffe in Libyen aus. Während die militärischen Planungen für einen NATO-Einsatz zur Durchsetzung einer Flugverbotszone voranschreiten, steht die politische Entscheidung weiter aus. Das politische Deutschland muss sich wegen seiner Stimmenthaltung immer schärfere Kritik anhören. Bundeskanzlerin Merkel fordert indes härtere Sanktionen gegen Gaddafi.

Dirk Niebel (FDP) stellt sich hinter seinen Parteichef.
22.03.2011 18:35

Umstrittene UN-Resolution zu Libyen Alle schießen gegen die FDP

In Libyen tobt ein Bürgerkrieg, und Deutschland enthält sich im UN-Sicherheitsrat bei der Entscheidung über eine Flugverbotszone der Stimme. Das fällt Außenminister Westerwelle und der FDP jetzt auf die Füße. Die Opposition feuert aus allen Rohren, die Union spricht von "Irritationen". Entwicklungsminister Niebel kritisiert indes das militärische Eingreifen und wirft der Opposition vor, sie wolle Deutschland in einen Krieg hineinziehen.