Mahmud Ahmadinedschad

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Mahmud Ahmadinedschad

Mahmud Ahmadinedschad will provozieren.
05.10.2010 16:30

Ahmadinedschad im Libanon Steinwurf auf Israel geplant

Mahmud Ahmadinedschad plant einen Besuch von Dörfern im Süden des Libanons nahe der israelischen Grenze. Dort will der iranische Präsident "auf Israel blicken" und einen Stein werfen. Widerspruch für diese "unnötige Provokation" kommt aus dem Libanon. Syriens Präsident Assad fürchtet gar um die "persönliche Sicherheit" Ahmadinedschads. Ulrich W. Sahm

Der iranische Präsident bei seiner Ankunft in Hamedan.
04.08.2010 11:04

Verwirrung um Ahmadinedschad Anschlag bleibt rätselhaft

Die Hintergründe des angeblichen Anschlags auf Mahmud Ahmadinedschad bleiben weiter im Dunkeln. Offenbar gab es in der Nähe des Präsidenten-Konvois eine Explosion - ob durch eine Granate oder einen Feuerwerkskörper, ist unklar. Offizielle Stellen streiten den Vorfall ab.

Ahmadinedschads Vorschläge wurden überwiegend gebilligt.
03.09.2009 16:58

"Tod Israel"-Rufe im Parlament Irans Kabinett gebilligt

Ein im Ausland als Terrorist gesuchter General an der Spitze des Verteidigungsministeriums und erstmals eine Frau als Ministerin - das iranische Parlament hat das Kabinett von Präsident Mahmud Ahmadinedschad größtenteils gebilligt und damit den Weg für seine zweite Amtszeit freigemacht.

Demonstranten in Paris zeigen Fotos der jungen Iranerin Neda, die bei den Protesten getötet worden war.
27.07.2009 17:50

"Chaotischer Tag für die Regierung" Mussawi auf Konfrontationskurs

Gut eine Woche vor der Vereidigung des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad bröckelt in der Führungsriege des Landes der Zusammenhalt. Ahmadinedschad lehnte das Rücktrittsgesuch eines Ministers ab. Oppositionsführer Mussawi geht derweil weiter auf Konfrontationskurs zu den konservativen Machthabern.

Ahmadinedschad und Maschaie verbinden familiäre Bande.
20.07.2009 12:22

Falschmeldung aus Teheran Vize-Präsident weiter im Amt

Der vom iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zum neuen ersten Stellvertreter ernannte Esfandiar Rahim Maschaie hat Berichte zurückgewiesen, er sei bereits wieder zurückgetreten. Maschaie veröffentlichte das Dementi auf seiner Internetseite.

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.