Nasa

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Nasa

25.01.2004 07:38

Nummer zwei "Opportunity" auf dem Mars

Mit "Opportunity" ist zweite Mars-Roboter der US-Raumfahrtbehörde Nasa planmäßig auf dem Roten Planeten gelandet. "Leute, wir sind auf dem Mars!", verkündete der die Landeoperation leitende Wissenschaftler, Lee, die Ankunft. Die Nasa setzte "Opportunity" auf der dem Landeplatz von "Spirit" gegenüberliegenden Seite des Mars ab, auf einer Ebene in der Nähe des Äquators. Die Forscher erhoffen sich Aufschluss über Wasservorkommen und damit die Möglichkeit von Leben auf dem Mars.

23.01.2004 14:10

"Spirit" meldet sich ESA findet Eis auf dem Mars

Die US-Raumfahrtbehörde NASA atmet auf: Nach zweitägigem Schweigen hat sich der Mars-Roboter "Spirit" wieder gemeldet. Allerdings sind die Signale schwach und unbeständig. "Das heißt, sie ist nicht tot, und das ist ermutigend", sagte ein NASA-Sprecher. Unterdessen liefert die europäische Sonde "Mars Express" spektakuläre Informationen: Sie entdeckte Eis und Wasserdampf auf dem Roten Planeten. Die ESA-Wissenschaftler sind begeistert. Alle Instrumente des Roboters funktionieren einwandfrei, teilten sie mit.

17.01.2004 10:22

"Unermesslicher Verlust" Hubble muss sterben

Das "Hubble"-Teleskop gilt als eines der bedeutendsten astronomischen Großinstrumente. Seit 1990 liefert es faszinierende Bilder des Universiums. Dennoch zieht die NASA "Hubble" frühzeitig aus dem Verkehr.

15.01.2004 10:44

"Spirit" on Tour Rover verlässt Plattform

Der NASA-Roboter "Spirit" hat am Donnerstag seine Schutzplattform verlassen. In einer spektakulären Inszenierung "weckte" die NASA ihren Rover mit dem Song "Born To Be Wild".

14.01.2004 21:33

Vision oder Wahlkampftrick? Bush greift nach den Sternen

Amerikanische Astronauten sollen spätestens im Jahr 2020 zum Mond zurückkehren. Das kündigte US-Präsident Bush bei einer Rede in der NASA-Zentrale in Washington an. Bush will für seine Mond-Pläne in den kommenden fünf Jahren eine Milliarde Dollar ausgeben. Geplant sind der Aufbau einer ständig bewohnten Station auf dem Mond sowie die Reise von Astronauten zum Mars schätzungsweise nach 2030. Präsidentschaftsbewerber der Demokraten, aber auch Konservative bezeichneten das Programm als nicht finanzierbar.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.